Auszeichnung des Landes Tirol 2020

12.03.2020

Von: Redaktion Architektur & Bau Forum

Bis zum 19. Juni können in Nord- und Osttirol ausgeführte Bauwerke, die von Architekten bzw. Ingenieuren geplant wurden, zur „Auszeichnung des Landes Tirol für Neues Bauen 2020“ eingereicht werden.

Die Sektion Architekten, die ZV – Zentralvereinigung der Architekten Österreichs, der Landesverband Tirol sowie aut. architektur und tirol laden zur Einreichung hervorragender Bauprojekte ein. Die Fertigstellung muss zwischen 2018 und 2020 erfolgt sein und die im Bauwerk angelegte Auseinandersetzung mit den Problemen unserer Zeit in ästhetischer wie innovatorischer Hinsicht als besonders vorbildlich zu bezeichnen sein. Da der Begriff „Neues Bauen“ möglichst umfassend aufgefasst werden soll, beziehen sich die Auszeichnungen nicht nur auf das Fachgebiet Architektur, sondern ebenso auf Leistungen des Bauingenieurwesens. Architekten, Bauingenieure, Baumeister, Bauherren, Bauträger etc.) können Projekte einreichen. Der Jury – Anne-Julchen Bernhardt (RWTH Aachen), Peter Haimerl (Architekt, Stadtplaner, München) und Marta Schreieck (Henke Schreieck Architekten, Wien) – steht es frei, auch nicht eingereichte Bauwerke in ihre Auswahl einzubeziehen. Die Bekanntgabe der Juryentscheidung und die Auszeichnung erfolgen durch Landesrätin Beate Palfrader in Form einer Urkunde, die bei einer Festveranstaltung am 21. Oktober dieses Jahres den Urhebern der ausgezeichneten Bauten überreicht wird. Alle eingereichten Bauten werden im Rahmen einer Ausstellung im aut. architektur und tirol präsentiert, und die ausgezeichneten Projekte in einer Broschüre publiziert.

Abgabe bis 19. Juni 2020
Informationen zu den Einreichungsunterlagen und E: office@aut.cc oder T: (0 512 ) 57 1 567

Branchen
Architektur