Staatspreis

Ausgezeichnetes "Role Model"

Qualitätsmanagement
16.09.2021

 

Die Voest-Alpine Stahlstiftung gewinnt den Staatspreis Unternehmensqualität 2021 für ihre konsequenten Verbesserungsprozesse.

Staatspreis-Gewinner und Kategorie-Sieger „Non-Profit Organisation‟ – Voest-Alpine Stahlstiftung v.l.n.r. Gerhard Speckbacher (Sprecher der Jury), Matthias Tschirf (BM f. Digitalisierung und Wirtschaftsstandort), Sandra Donke (Qualitätsmanagerin Voest-Alpine Stahlstiftung), Bernd Dobesberger (GF Vorstand Voest-Alpine Stahlstiftung), Franz Peter Walder (GF Vorstand AFQM)

Der Staatspreis Unternehmensqualität wird seit 1996 vom Bundesministerium für Digitalisierung und Wirtschaftsstandort (BMDW) und der Quality Austria vergeben. Heuer ging die nationale Auszeichnung für ganzheitliche Spitzenleistungen an die Voest-Alpine Stahlstiftung. Die bereits 1987 gegründete Stahlstiftung gilt als die erste Arbeitsstiftung in Österreich, und hat bis dato mehr als 8.000 Menschen betreut bzw. bei der Suche nach neuen Arbeitsplätzen unterstützt.

Vorbildwirkung

"Die Voest-Alpine Stahlstiftung ist Role Model für vorbildlich gelebte ständige Verbesserung mit Fokus auf gesellschaftliche Nachhaltigkeit und entsprechende Wirkung", erklärte Jury-Sprecher Gerhard Speckbacher. Sie verbinde ausgeprägte Kundenorientierung mit wertschätzendem Umgang mit den Mitarbeitenden. "Die ständige Verbesserung der eigenen Leistungsfähigkeit und Dienstleistungsqualität ist nachvollziehbar und spürbar", so die Begründung der Jury für die Vergabe des Staatspreis Unternehmensqualität an die Linzer Non-Profit Organisation.

Systematische Weiterentwicklung

"Die Stahlstiftung hat bewiesen, dass sie in ihrer Unternehmensausrichtung stets den Fokus auf Schwerpunktthemen wie Personalentwicklung, Nachhaltigkeit und Digitalisierung legte und dadurch durchwegs exzellente Spitzenleistungen erbringen kann", gratulierte Quality Austria Vorstandsmitglied Franz Peter Walder dem Geschäftsführer der Stahlstiftung Bernd Dobesberger. [gr]

Österreichs Qualitätspreis

Der Staatspreis Unternehmensqualität wird seit 1996 auf Basis des EFQM Modells verliehen und dient der kontinuierlichen Verbesserung im operativen Betrieb genauso wie der strategischen Weiterentwicklung. Sowohl kleine Unternehmen als auch Konzerne und Non-Profit Organisationen nehmen an diesem anspruchsvollen Wettbewerb teil. Eine unabhängige Jury aus den Bereichen Wirtschaft, Wissenschaft und Verwaltung ermittelte aus allen Einreichungen die Finalisten jeder Kategorie.

Die Sieger 2021 im Überblick:

  • Kategoriesieger „Non-Profit Organisationen“ und Staatspreisträger Unternehmensqualität 2021: Voest-Alpine Stahlstiftung
  • Kategoriesieger „Kleine Unternehmen“: VBV - Vorsorgekasse AG
  • Kategoriesieger „Großunternehmen“: I.K. Hofmann GmbH - Personaldienstleister
  • Kategoriesieger „Organisationen, die vorwiegend im öffentlichen Eigentum stehen“: WIFI Kärnten GmbH
  • Jurypreis „Bester Newcomer“: flex Althofen
  • Jurypreis „Exzellente Digitalisierungsinitiativen“: Landesfeuerwehrschule Kärnten
  • Jurypreis „Exzellentes Krisenmanagement“: Arbeitsmarktservice Kärnten

www.staatspreis.com

Branchen
Metall