Wiens Dächer: Führung für Dachdecker, Glaser und Spengler

Unter dem Motto „Türme, Dächer, Kuppeln – die Stadt aus der Vogelperspektive“ lud der Verein zur Förderung des Spenglerhandwerks zu einer außergewöhnlichen Führung nach Wien. 

13.10.2020
Dachdecker
© Alexander Eppler

Dachdecker, Glaser und Spengler bei einer Führung über den Dächern Wiens.

© Alexander Eppler

Das Haus des Meeres bot einen tollen Blick über die Stadt und die vielen verschiedenen Dachformen.

© Alexander Eppler

Bei kühlen Außentemperaturen und windigem Wetter hatten sich dennoch zahlreiche interessierte Dachdecker-, Glaser- und Spengler-Unternehmen auf der Aussichtsterrasse des Haus des Meeres (Aqua Terra Zoo) im 6. Bezirk eingefunden, um sich in die Frühgeschichte der Hauptstadt entführen zu lassen.
Wo sich vor Millionen von Jahren das Thetys-Meer befand, steht heute das Haus des Meeres, untergebracht in einem ehemaligen Flak-Turm. Von der ausgebauten Terrasse im neunten Stock des Turms hat man eine gute Nahsicht auf die Altstadt, aber auch einen herrlichen Blick bis zu den Grenzen der Stadt, von Wienerwald bis Wienerberg.
Dazwischen liegt ein Häusermeer mit verschiedenen Farbfacetten der Dächer, seinen herausragenden Türmen und prachtvollen Kuppeln, über die die Besucher Interessantes erfuhren. „Solche Dachführungen sind für unsere Branche natürlich besonders spannend, da ja die Dächer unsere Arbeitsplätze sind“, freute sich Landesinnungsmeister Alexander Eppler über das große Interesse. Im nächsten Jahr soll die Stadt wieder aus der Vogelperspektive – von einem anderen Dach – betrachtet werden. 

Dach + Wand Glas

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Veranstaltungen