Meisterstück: Stilvoll kredenzt

Lukas Lexer hat eine mattschwarze Kredenz mit äußerer Lamellenstruktur gefertigt.

09.11.2020
Meisterstück
© Florian Lierzer
Galerie öffnen

Schlicht, zeitlos und stilvoll – diese Attribute wollte Lukas Lexer bei seinem Meisterstück an der Grazer Ortweinschule in den Vordergrund stellen. Im geschlossenen Zustand passt das auch genau auf die dunkle, außen mit schwarzen Holzlamellen fein strukturierte Kredenz. Bei genauerer Betrachtung offenbaren sich kleine Details, wie die Türummantelung mit Griff aus bronziertem Messing. Der Sockel ist ebenfalls in Messing gehalten. Werden die Türen geöffnet, wecken zusätzliche Materialien wie Marmor, getöntes Glas und ein getönter Spiegel im Zusammenspiel mit einer Beleuchtung die Aufmerksamkeit des Betrachters. 

Schwarz gebeizte Fichte, matt lackiert

Die Verwendung von natürlichen Materialien war für Lexer bei seinem Meisterstück sehr wichtig. Sie sollten ein ruhiges Erscheinungsbild bieten und über die Zeit eine eigene Patina entwickeln. Auf diese Weise werde ein würdevolles Altern des Möbelstückes gewährleistet, so Lexer in der Beschreibung seines Meisterstücks. Alle furnierten Flächen und die Massivholzteile sind aus gebürsteter, schwarz gebeizter Fichte gefertigt und matt lackiert – eine Oberflächengestaltung, die dem Meisterstück seinen besonderen Charakter verleiht.
Lexers Kredenz bietet genügend Platz für Gläser, Geschirr und sonstige Utensilien fürs Esszimmer, es ist mit zwei entnehmbaren Serviertabletts und einer Gläseraufhängung für jeweils sechs Rot-, Weiß- und Champagnergläser ausgestattet. Die dezente Beleuchtung, die über Öffnungssensoren automatisch eingeschalten wird, betont die enthaltenden Gegenstände und verleiht dem Innenleben des Meisterstücks zusätzliche Eleganz. (red/lexer) 

Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Ausbildung