Ausbildung

Verkürzte Lehre für Quereinsteiger*innen

Lehre
07.07.2021

Von: Redaktion Tischler Journal

Dem Motto „Handwerk hat Zukunft“ folgend schafft KAPO zusätzliche Lehrstellen und bietet dabei Quereinsteigern die Möglichkeit einer verkürzten Lehre.

Corinna Doppelhofer, Lehrlingsbeauftragte bei KAPO

Um den Unternehmenserfolg langfristig zu sichern, legt die Tischlerei großen Wert auf die Ausbildung seiner Lehrlinge. Jährlich nimmt die KAPO Fenster und Türen GmbH neue Lehrlinge auf, die zu Tischler*innen sowie Tischlereitechniker*innen ausgebildet werden. Der Beruf des Tischlers bei KAPO ist sehr abwechslungsreich und herausfordernd, da jedes Fenster und jede Tür eine auftragsbezogene Einzelanfertigung ist. Neben viel handwerklichen Tätigkeiten arbeiten die Lehrlinge nach modernsten Produktions- und Prozessabläufen. Die Ausbildung dauert normalerweise drei bzw. vier Jahre. Dem Motto „Handwerk hat Zukunft“ folgend schafft KAPO nun zusätzliche Lehrstellen und bietet dabei Quereinsteigern die Möglichkeit einer verkürzten Lehre.

Verkürzte Tischler-Lehrzeit als Anreiz

"Unsere Arbeitswelt hat sich in den letzten Jahren stark verändert. Obwohl das Handwerk wieder an Bedeutung gewinnt, genießt es bei den meisten Jugendlichen noch immer ein mäßiges Image. Viele Jugendliche wollen vor dem Berufseinstieg die Matura machen, nicht selten fehlt dann aber die Perspektive. Wir möchten speziell diesen Jugendlichen eine Perspektive bieten, mit einer verkürzten Lehrzeit in einem Handwerksberuf und attraktiven Aufstiegsmöglichkeiten", so die beiden Geschäftsführer Stefan Polzhofer und Othmar Sailer.

Mit einer abgeschlossenen Matura kann sich die Lehrzeit um bis zu ein Jahr verkürzen. Damit können sich Maturant*innen bei KAPO in nur zwei Jahren zum Tischler ausbilden lassen.

Derzeit sucht KAPO fünf Lehrlinge. Auch Schnuppertage sind möglich. Bewerbungen oder Fragen zur Ausbildung an jobs@kapo.co.at.

Branchen
Tischler