Verleihung des Staatswappens

Das niederösterreichische Bauunternehmen Kickinger wurde ausgezeichnet.

11.04.2017
Hochbau
Bernhard Madlener
© Kickinger

Kickinger-Geschäftsführer Harald Schrittwieser, Planungsleiter Arno Gruber, Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav, sowie die Kickinger-Mitarbeiter Christa Schwarz und Johann Berger mit dem zweiten Geschäftsführer Werner Bathelt.

Das in Böheimkirchen angesiedelte Unternehmen für Hoch- und Tiefbau, Transportbeton und Baustoffe des Inhabers Franz Kickinger wurde mit dem österreichischen Staatswappen ausgezeichnet. Die Ehrung wurde für außergewöhnliche
Verdienste um die österreichische Wirtschaft verliehen, die feierliche Übergabe erfolgte durch Niederösterreichs Wirtschaftslandesrätin Petra Bohuslav.

Diese gratulierte zur hohen Auszeichnung, die sich das Unternehmen Kickinger „durch Innovation und Qualität erarbeitet" habe. „Ich bin mir sicher, dass sich die Geschäftsführung rund um Werner Bathelt und Harald Schrittwieser sowie die Mitarbeiterinnen
und Mitarbeiter auf diesem Erfolg nicht ausruhen werden, sondern ihn als Ansporn für die Zukunft sehen“, so Bohuslav.

Anerkennung für Mitarbeiter und Geschäftspartner

„Als Baumeisterbetrieb legen wir besonderen Wert auf eine sorgfältige, fachkundige Beratung und ein qualitätsvolles Bauen", so Schrittwieser. „Kundennähe, Qualitätsbewusstsein und der Anspruch ‚Bauen für’s Leben‘ sind unsere zentralen Werte.
Die Auszeichnung mit dem Staatswappen zeigt uns, dass wir auf die richtigen Werte bauen“.

Auch Geschäftsführungskollege Bathelt ist hocherfreut und stellt fest: “Nur Unternehmen, die tagtäglich Leistungen auf höchstem Niveau erbringen und in ihrer Branche eine führende und allgemein geachtete Stellung innehaben, dürfen dieses Zeichen führen. Es ist eine Anerkennung für die Leistungen
aller Mitarbeiter und Geschäftspartner.“

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Bauen