Rückkehr nach Wien

Baumaschine
31.01.2017

Traditionsunternehmen Prangl übersiedelt von Brunn am Gebirge nach Liesing

Nach 37 Jahren in Niederösterreich kehrt das in Wien gegründete Unternehmen Prangl zurück in die Bundeshauptstadt. Im Bild der Neubau in Wien-Liesing.

Nach eineinhalb Jahren Bauzeit wurde nun in Wien-Liesing das neue Headquarter des international tätigen Familienunternehmens Prangl eröffnet. Der Spezialist für Kranverleih, Schwertransporte, Arbeitsbühnen und Schwerlastverbringungen ist nun auf einem insgesamt rund 67.000 Quadratmeter großen Areal ansässig. Der komplette Betrieb mit 265 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern wurde damit von Brunn am Gebirge nach Wien übersiedelt. Geschäftsführer Christian Prangl begründet den Ortswechsel mit der besseren Verkehrsanbindung, dem für seine Zwecke attraktiven Areal – und nicht zuletzt mit der Unterstützung durch die Wirtschaftsagentur Wien.

Nach 37 Jahren

Die Prangl GesmbH wurde 1965 in Wien-Simmering gegründet und war 1980 nach nach Niederösterreich abgewandert. In seiner über 50-jährigen Firmengeschichte expandierte das Unternehmen mit Standorten nach Ungarn, Slowenien, Kroatien und die Slowakei und ist heute Dienstgeber für insgesamt etwa 650 Personen. Die gesamte Unternehmensgruppe erwirtschaftete im abgelaufenen Geschäftsjahr 2015/2016 einen konsolidierten Umsatz von 93,2 Millionen Euro.

Branchen
Bau