Graz fördert Fassadenbegrünungen

Bis zu 40.000 Euro werden ab sofort Förderwerbern als Zuschuss zur Errichtung einer neuen Fassadenbegrünung auf Gebäuden in Graz gewährt.

22.03.2017
Fassadenbegrünung
© Umweltamt Graz

Eine Projektstudie zur Begrünung der Fassade des Uniqa-Hauses in der Grazer Annenstraße soll schon bald Realität werden.

Mit dem Beschluss zur Klimawandelanpassungsstrategie unterstrich der Grazer Gemeinderat, dass der Klimawandel als globales Phänomen eine der größten umweltpolitischen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts darstellt. Die neue Förderung für Fassadenbegrünung ist nun ein weiterer Baustein, um entsprechend wirksame Maßnahmen umsetzen zu können. „Ich freue mich sehr, dass wir für eine so wichtige Klimaschutzmaßnahme wie mehr Grün auf städtischen Fassaden einen attraktiven Anreiz schaffen konnten“, so die Grazer Stadträtin Lisa Rücker. Die neue Förderrichtlinie wurden in Zusammenarbeit mit dem Österreichischen Verband für Bauwerksbegrünung (VfB) erarbeitet. Als unabhängiger Verband für Betriebe, die qualitativ hochwertige Bauwerksbegrünungen entwickeln, planen und herstellen, brachte der VfB sein fachspezifisches Know-how in die Förderplanungsdiskussionen ein. „Bauwerksbegrünungen stellen ein höchst wirksames und international anerkanntes Instrument zur Klimawandelanpassung dar. Die Stadt Graz geht hier als Vorreiterin für Österreich richtungsweisende und innovative Wege“, so Vera Enzi, Verbandssprecherin des VfB.

Förderungsdetails

Das Ergebnis der Zusammenarbeit kann sich sehen lassen. Ab sofort gibt es eine finanzielle Unterstützung von bis zu 40.000 Euro als Zuschuss für die Errichtungskosten für all jene, die sich zur Umsetzung einer Fassadenbegrünung auf einem Grazer Gebäude entschließen. Die begrünbare Fassade muss dabei eine Fläche von mindestens 50 Quadratmeter aufweisen, und ein Wohngebäude muss mindestens fünf Wohneinheiten umfassen. Die Förderung gilt natürlich nicht nur für neugebaute oder in Planung befindliche Gebäude, sondern auch für Altbauten innerhalb des Grazer Stadtgebiets.

Nähere Informationen über die neue Fassadenbegrünungsförderung erhält man beim Umweltamt Graz, T 0316/872-4311, umweltamt@stadt.graz.at (Betreff: „Urbane Begrünung“), www.graz.at.

Nähere Informationen über Dach-, Fassaden- und Innenraumbegrünungen sowie entsprechende Fachfirmen, Forschungsinstitute, Planer und Technologieexperten in Österreich erhält man beim Verband für Bauwerksbegrünung (VfB), E office@ gruenstattgrau.at, www.gruenstattgrau.at.

Dach + Wand

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Fassade