Automatisch geregelte Leckpumpe mit Akku

Die steirische Alternative zur bereits vorgestellten flexiblen Auffangwanne "Der Blaue" heißt "Leckpool" und wird von BA-Bachler in unterschiedlichen Varianten angeboten.

26.04.2021
Werkzeug
Redaktion Gebäudeinstallation
© Bachler

Nahezu jeder Installateur kennt das Problem: In der Regel hat man stets dann, wenn das Ablassen von Flüssigkeiten erforderlich wird, keinen passenden Auffangbehälter zur Hand.

Das Unternehmen BA-Bachler hat sich dieser Problemstellung angenommen und bietet eine praxisgerechte Lösung an: Der Leckpool kombiniert eine stabile und gleichzeitig flexible PVC-Auffangwanne mit einer elektronisch gesteuerten Pumpe, die bei entsprechendem Füllstand das Wasser über einen 330 cm langen Schlauch in den nächsten Abwassereinlauf fördert. Alles automatisch geregelt, damit der Installateur nicht unnötig lange dabei bleiben muss.

Das Gerät ist universell einsetzbar und bewährt sich im gesamten Haustechnikbereich, wie bei Wartungen, beim Entleeren von Behältern, Speichern oder Heizkesseln und bei Kundendienstarbeiten. Mit Maßen von 30,5 x 30,5 x 10 cm und einem Gewicht von nur zwei Kilo findet es in jedem Transporter Platz und ist immer sofort einsatzbereit. 

Außerdem ist diese Arbeitserleichterung jetzt auch mit einem 3.000 mAh starken Akku erhältlich, der einen netzlosen Betrieb ermöglicht. Laufzeiten von bis zu 90 Minuten können somit problem- und kabellos realisiert werden. Der Lithium-Ionen-Akku besitzt neben der 12-V-Lade- und Ausgangsbuchse auch einen 5-V-USB-Anschluss zum Laden anderer Geräte, wie beispielsweise dem Smartphone. Eine Ladestandanzeige zur optischen Prüfung ist ebenfalls vorhanden. Alternativ wird die Leckpumpe über das beigefügte Netzteil angeschlossen.

Der Leckpool ist über den Bachler Webshop (www.bachler.at) oder im Fachgroßhandel erhältlich.
 

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau