Flexible Auffangwanne statt Kübel & Co

Für einen Installateur zählt Flüssigkeiten aufzufangen zum Arbeitsalltag - etwa bei Heizkörpern, beim Tausch von Pumpen, Ventilen und Ausdehnungsgefäßen, bei Kessel und Thermen. Nicht immer passt dafür ein Kübel. Daher gibt es "den Blauen" - eine universal einsetzbare Wanne.

26.04.2021
Werkzeug
Redaktion Gebäudeinstallation
26.04.2021
© Frauenthal

"Der Blaue" ist eine formbare und dabei höchst stabile Wanne, die Wasser an allen möglichen und unmöglichen Stellen auffängt. Sie fasst zehn Liter, ist 34 x 34 x 12,5 cm groß und passt sich dank der weichen Dichtlippe perfekt an die Umgebung an. Einmal justiert, bleibt "der Blaue" formtreu stehen. Mit den Biegeelementen aus Metall kann die Wanne perfekt und unendlich oft um Rohre, Verschraubungen und Wandverläufe angepasst werden. Das Wasser wird sicher und sauber abgeleitet und man hat wieder beide Hände frei. Er hat zwei Griffe, ist geprüft bis 60 Grad Wassertemperatur und auch geeignet für Glycolwassermischungen.

„Wer sich für Wanne plus Tauchpumpe entscheidet, hat es noch bequemer. Die Pumpe ist in einer Lasche fixiert, funktioniert mit Akku oder Netzstrom. Über den drei Meter langen Schlauch können mit einer Akkuladung bis zu 1.500 Liter entleert werden,“ erklärt Constantin Otto Wollenhaupt, Bereichsleiter Marketing & Markensprecher ALVA.

Erhältlich bei SHT, ÖAG, Kontinentale und in den ISZ-Märkten.

www.frauenthal-service.at

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau