Geberit verkauft "Koralle" an die Arbonia-Forster-Holding

Die AFG Arbonia-Forster-Holding AG, zu der auch Kermi gehört, übernimmt mit 1. Juli 2016 die im Sanitärbereich tätige Koralle-Gruppe von der Geberit AG.

29.06.2016
Redaktion Gebäudeinstallation
© Koralle

Die Koralle-Gruppe wurde letztes Jahr von der Geberit AG im Rahmen ihrer Sanitec-Akquisition übernommen. Koralle ist vor allem in den Märkten Schweiz, Deutschland und Österreich tätig und verfügt über mehr als 40 Jahre Erfahrung in Entwicklung, Produktion und der Vermarktung von Duschabtrennungen.

Die Koralle-Gesellschaften werden in die Business Unit Sanitär der AFG-Division Gebäudetechnik integriert. Es erfolgt weiterhin eine eigenständige Marktbearbeitung mit den bestehenden Marken der Koralle-Gruppe. Über den Kaufpreis haben die beiden Vertragsparteien Stillschweigen vereinbart. Die Transaktion erfolgt vorbehältlich der wettbewerbsrechtlichen Freigaben. Der Vollzug der Akquisition dürfte im August 2016 stattfinden.

Infos: www.geberit.atwww.afg.ch

 

 

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau