In eigener Sache

Handwerk+Bau - das Portal für Profis

Wirtschaftsverlag
11.12.2020

Aktualisiert am 15.12.2020

Nach monatelanger Vorbereitungszeit präsentieren wir Ihnen voll Stolz unser neues digitales Zuhause. Das Wichtigste: Wir sind zusammengezogen, in eine Art fachjournalistische Wohngemeinschaft mit dem Ziel, Wissen für Profis in Handwerk+Bau in einer neuen Qualität anzubieten.

Wir, das sind die Redaktionsteams der Fachtitel Bauzeitung, Metall, Tischler Journal, Dach Wand, Glas, Gebäudeinstallation und Color. Bisher hatte jeder Printtitel eine eigene Webseite, und das war lange Zeit auch eine gute Lösung. Doch das Internet entwickelt sich rasant weiter und wir haben erkannt, dass es besser ist, wenn wir unsere Kräfte bündeln. Besser für Sie, werte Leserinnen und Leser, denn unser oberstes Ziel ist Ihre Zufriedenheit. Und weil die Tech-Giganten dabei ein Wörtchen mitzureden haben, müssen wir sowohl technisch auf dem neuesten Stand sein, als auch redaktionell alles dafür tun, dass wir einander finden in den Weiten des Internets.

Was ist neu auf Handwerk+Bau?

In unserer neuen Plattform steckt somit auch in Zukunft die ganze Kompetenz unserer Fachredaktionen aus den Bereichen Bau, Dach Wand, Glas, Haustechnik, Maler, Metall, Planer und Tischler. Wenn sie Inhalte aus einer dieser Branchen auf einer Einstiegsseite angezeigt haben möchten, können Sie dafür unser neues Lesezeichen ganz oben links neben dem Handwerk+Bau Logo nutzen. Wählen Sie einfach Ihre Branche aus, die Auswahl bleibt für 30 Tage aktiv und kann jederzeit geändert werden. Die restliche Navigation orientiert sich nach den großen Fachthemen. Neben den Bereichen „Betrieb“ und „Markt“, in denen Sie vor allem die unternehmerischen Themen für ihren Beruf finden, sind das jene Fachbereiche und Gewerke, die auch im Lebenszyklus von Gebäuden und Infrastruktur die Hauptrolle spielen. Am besten, sie machen sich selbst ein Bild und surfen durch unsere neue Handwerk+Bau Seite.

Wissen für Profis - Online

Was soll Ihnen Handwerk+Bau bieten? Über diese Frage haben wir uns intensiv den Kopf zerbrochen. Einfach sieben Internetauftritte von Fachmedien der Baubranche in einen Topf werfen, einmal umrühren und fertig: damit wollen wir Sie nicht abspeisen. Wir haben uns ein inhaltliches Konzept überlegt, das aus drei Säulen besteht: Fachinhalte, Nachrichten und Reportagen. Im Zentrum stehen nutzenorientierte Fachinhalte für den Beruf. Wir wollen diese künftig so gestalten, dass Anwender*innen rasch die wichtigstem Aspekte eines technischen Themas überblicken, sie aber gleichzeitig Gelegenheit haben, in ein Thema tief einzutauchen. Bei den Nachrichten wollen wir Sie mehr denn je mit wirklich relevanten Neuigkeiten versorgen. In unseren Reportagen greifen wir brisante, aktuelle Themen auf, recherchieren, was die Branchen bewegt, machen Umfragen und holen die wichtigsten Fachleute vor unsere Mikrofone. So machen wir Handwerk+Bau zu einem wichtigen Informationsportal für Technik, Markt- und Branchentrends.

Neuer Handwerk+Bau Newsletter

Neben der Webseite haben wir auch unsere eMail-Newsletter runderneuert. Sie erscheinen ab sofort im Handwerk+Bau Design und sind noch übersichtlicher und informativer. Zu den Fachnewslettern der einzelnen Printtitel (Bauzeitung, Tischler Journal, Metall, Gebäudeinstallation, Dach Wand, Glas und Color) gesellt sich ab Jänner ein neuer Handwerk+Bau Newsletter, der Sie jeden Freitag mit den Highlights der Woche versorgt. Für alle, die in sozialen Netzwerken unterwegs sind, haben wir ebenfalls ein Angebot: Sie finden eine Handwerk+Bau Seite auf LinkedIn und auf Facebook, einzelne Titel treffen Sie auch auf Instagram und Twitter. Wir freuen uns, wenn Sie uns folgen und mit unserem Redaktionsteam direkt in Kontakt treten. Rückmeldungen, Anregungen und Kritik nehmen wir aber auch gerne über die klassischen Kanäle entgegen, per eMail oder über das Kontaktformular auf der Webseite. Ob am Computer, am Smartphone, via Newsletter oder Social Media - wir wünschen viel Freude mit dem online Angebot von Handwerk+Bau!

Ihr Redaktionsteam Handwerk+Bau