Hotel: The Mandala

Hotel
28.11.2019

Von: Redaktion Architektur & Bau Forum

Mit seiner konkurrenzlosen Lage mitten am pulsierenden Potsdamer Platz in Berlin und des wiedereröffneten „ONO Spa“ hat sich das Mandala Hotel über den Dächern der Hauptstadt seine Position als urbaner Rückzugsort gesichert.

Das elegante Interieur der 159 Zimmer des Hotels, welches in diesem Jahr zwanzigjähriges Bestehen feiert, wurde von Lutz Hesse entworfen und mit einem hochwertigen Mobiliar aus handgefertigten Tischen, Seidenvorhängen und Kirschholzböden ausgestattet. Für kulinarischen Genuss sorgt das mit zwei Michelin-Sternen ausgezeichnete Restaurant FACIL, welches in diesem Jahr seinen 18. Geburstag feierte. Einen informelleren Rahmen bietet das QIU Restaurant mit Barbereich – eine Symbiose zwischen Gourmetlokal und exklusiver Club Lounge.

Der 600 qm große Spa-Bereich, entworfen vom berliner Kreativstudio Braun & Braun, stellt die Krönung des Hotels dar, welcher nicht nur die Sinne verwöhnt, sondern auch einen einzigartigen Panoramablick über Berlin bietet. Nach einer umfassenden Komplettrenovierung kombiniert der Spa modernste regenerative Technologie mit traditionellen Therapien in einer diskreten Atmosphäre, die auf den Prinzipien des Feng Shui basiert. Dabei wurden die maßgeschneiderten Spa-Anwendungen in Zusammenarbeit mit dem Team Dr. Joseph entwickelt und in drei privaten Behandlungsräumen durchgeführt Neben einer traditionellen finnischen Sauna, einem Türkischen Bad und einer exklusiven Frauensauna, erwartet den Besucher eine Biosauna mit Chromolichttherapie. Dabei bieten nicht nur die zahlreichen Saunen, sondern auch die von Michael Neumayr entworfenen Elebnisduschen „Modell Aquamoon“ für schnelle Erholung. Des Weiteren verfügt der Spa des Hotels auch über das spezielle Infrarot-Bett „Iyashi Dôme“. Auch die Open-Air Terrasse und die Lounge mit Kamin sorgen für Entspannung und läden dazu ein, Berlin von oben zu erkunden.

Mehr Informationen: www.themandala.de

Branchen
Architektur