Umstrukturierungen bei Glaston

Um flexibler auf Marktentwicklungen reagieren zu können, hat Glaston mit 1. Jänner 2020 seine Strukturen verändert. Auch die Marke Bystronic glass soll bis Jahresende verschwinden und in die Unternehmensmarke integriert werden.

19.01.2020
© Glaston

Die Marke Bystronic glass wird bis Ende 2020 verschwinden. Sie soll mit der Unternehmensmarke Glaston verschmolzen werden.

Seit 1. Jänner 2020 hat die Glaston Corporation drei Geschäftsbereiche: Glaston Heat Treatment Technologies, Glaston Insulating Glass Technologies und Glaston Automotive & Emerging Technologies. Diese Geschäftsbereiche bilden auch die drei Berichtssegmente des börsendotierten Unternehmens, in denen Services enthalten sind. Maschinen- und Serviceverkäufe, Auftragseingang und Auftragsbestand werden ebenfalls separat als zusätzliche Informationen ausgewiesen. Glaston wird vor Veröffentlichung des ersten Quartals vergleichbare Zahlen für die neuen Segmente bekannt geben.
Zu Beginn des Jahres 2020 hat auch das Rebranding von Bystronic glass, das im letzten Jahr von Glaston übernommen wurde, begonnen. Ziel ist es, die Verwendung des Markennamens bis Ende 2020 einzustellen. Die Marke Bystronic glass soll mit der Unternehmensmarke Glaston verschmolzen werden. Mit der Ankündigung der Akquisition im letzten Jahr hatte Glaston bereits sein zeitlich begrenztes Nutzungsrecht für die Glasmarke Bystronic bekannt gegeben.

Glas

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau