Thermenservicekosten im Preisvergleich

Es ist eines jener unerklärlichen Mysterien: Kaum sinkt die Temperatur, geht die Therme kaputt ... und in der Regel auch noch am Wochenende. Rechtzeitiger Service beugt dem vor. „hukendu“, die Vergleichsplattform für Dienstleistungen, hat die Preise für Thermenservices in Wien erhoben.

11.12.2015
Therme
Redaktion Gebäudeinstallation
© hukendu

Verglichen wurden rund 90 Preise für: Standard-Thermenservice, Abgasmessung bei Service, Abgasmessung ohne Service und Brennwert-Thermenservice in Wien. Die Ergebnisse zeigen, dass es hier massive Preisspannen und unerwartete Kosten gibt.

 

Thermenservices mit flexibler Preisgestaltung

Bei der Preisgestaltung spielen unterschiedliche Faktoren eine Rolle. Daher zahlt es sich einmal mehr aus, vor dem Thermenservice genau nachzufragen, welche zusätzlichen Kosten entstehen könnten und ob zum Beispiel Wegzeiten extra berechnet werden. Der Preis variiert auch je nach Thermenmodell, einige Firmen sind nur auf eine Marke spezialisiert.

Ein Standard-Thermenservice kostet durchschnittlich 130 Euro, die Preisspanne liegt zwischen 98 und 162 Euro. Zu diesen Standardpreisen für das Service kommen dann oft noch Wegzeiten dazu.

 

Verpflichtende Abgasmessung für die gute Luft

Eine zusätzliche Abgasmessung zum jährlichen Service kostet zwischen 30 und 55 Euro. Einige Firmen bieten auch die Abgasmessung ohne Service an – diese kostet dann zwischen 40 und 80 Euro.

„Laut der Rauchfangkehrer-Innung darf eine reine Abgasmessung ­– ohne Thermenservice – maximal 62 Euro kosten. Dabei ist das Weggeld bereits inkludiert. Viele Firmen verrechnen allerdings weitaus mehr. Daher lohnt sich ein Preisvergleich auf jeden Fall“, so Markus Inzinger, Geschäftsführer von hukendu.

Ein Brennwert-Thermenservice kostet zwischen 108 und 250 Euro, also im Durchschnitt 150 Euro. Beim Service von Brennwertthermen wird meist der Dichtungsring ausgetauscht – manche Firmen verzichten jedoch darauf. Wird er ausgetauscht, sind die Materialkosten für den neuen Dichtungsring oft noch nicht im Preis inkludiert.

 

Infos: www.hukendu.at/alles-zum-thema-therme 

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Heizung

Synthetischer Brennstoff steht vor der Tür

Heizöl
Redaktion Gebäudeinstallation
Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem IWO und der AVL List entsteht derzeit Europas innovativste Power-to-Liquid-Anlage. Diese wird nach Fertigstellung (innerhalb der nächsten 24 Monate) Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in synthetische Brennstoffe umwandeln, und zwar zu einem durchaus konkurrenzfähigen Literpreis von ca. zwei Euro (vor Förderung).
23. Juli 2020

Christian Buchbauer wechselt von Geberit zu Vaillant

Vaillant
Redaktion Gebäudeinstallation
Künftig wird der 46jährige studierte Gebäudetechniker bei Vaillant für Marketing & Produktmanagement verantwortlich sein.
01. Juli 2020

Extrabonus bei Heizungs-Sanierung

Vaillant
Redaktion Gebäudeinstallation
Wer sich bis zum 30. September für eine Heizungs-Sanierung, durchgeführt von Vaillant, entscheidet, wird mit bis zu 600 Euro zusätzlich belohnt.
28. Mai 2020