Holz Im Fokus

Holzbau
09.02.2016

Von: Redaktion Architektur & Bau Forum

Am 11. März 2016 tagt das auf den italienischen Sprachraum bezogene und international ausgerichtete Forum Internazionale dell’Edilizia in Legno (FLI) - das 5. Holzbau-Forum Italien – in der Villa Quaranta in Verona. Die eintägige Veranstaltung zählt mittlerweile zu den bedeutendsten Kongressen für den Holzbau in Italien.

Thematisch steht das Forum diesmal im Zeichen von Qualität, Dauerhaftigkeit, Feuchtigkeit, Erneuerung und Wohlfühlen. Fachvorträge werden durch ein breites Ausstellungsangebot von Unternehmen der Branche begleitet.

Der Kongress der Holzbaubranche ist, wie auch das weltweit renommierte Internationale Holzbau-Forum (IHF) in Garmisch-Partenkirchen, eine Veranstaltung des Vereins forum-holzbau und erfährt die Unterstützung der gleichen wissenschaftlichen Träger.

Sowohl die italienische Holzbaubranche als auch das FLI sind auf Erfolgskurs. Unter anderem auch durch positive Impulse auf der Weltausstellung 2015 in Mailand ist der Holzbaus erstarkt. „Italien ist zu einem der bedeutendsten Märkte für Holzwerkstoffe, modernen Holzbau, energieeffizientes Bauen und für erneuerbare Energien gewachsen. Mit dem Kongress tragen wir diesem erfreulichen Umstand Rechnung und sind bestrebt, diese Entwicklung weiter voranzutreiben“, betont Hugo Karre, Vorstand von forum-holzbau Österreich und Italien. Mittlerweile zählt das FLI zu den wichtigsten Terminen der Branche in Italien.

Im Zeichen der Nachhaltigkeit

Energieeffizienz, Rohstoffversorgung und Verdichtung sind in Italien ebenso wie in Deutschland die Leitthemen der Bauwirtschaft. Hier wie dort suchen Bauträger und Planer nach Fachinformationen, um die Wende zum nachhaltenden Bauen zu bewältigen. Der Holzbau kann hierfür die passenden Lösungen liefern. Der Kongress startet am 11. März vormittags mit Vorträgen zu den Themen „Bauen mit Holz“ und „Qualität – die Basis für Dauerhaftigkeit“. Am Nachmittag erwartet die Teilnehmer die Themenblöcke „Aufwertung von bestehenden Bauwerken“ und „Holzbau als Wohlfühloase“. Wie auch in den vergangenen Jahren gibt es als geselligen Auftakt am Vorabend des FLI ein gemeinsames Abendessen.

Eine Auswahl an Präsentationen, Skripten und Videos der Vorträge sind nachträglich auf der Homepage www.forum-holzbau.com abrufbar.

Der Kongress bietet Architekten und Planern, Verantwortlichen von Bau- und Genehmigungsbehörden, Holzbauern und Handwerkern sowie Praktikern und Ausbildern die Möglichkeit, sich umfassend zu informieren und auszutauschen.

Weitere Informationen zum Programm und zur Anmeldung für den Kongress unter unter www.forum-legno.com

Branchen
Architektur