Riegler Metallbau: Auf Lehrlinge bauen

Metallbau
24.08.2020

 
Riegler setzt bei seinen Lehrlingen auch auf die Persönlichkeitsentwicklung.
Ausbildung, die über die fachlichen Kompetenzen hinausgeht: v.l.  Lehrlingsausbildner Othmar Stöcklmair, Bettina Riegler, Lehrlinge Florian und Alexander, Eigentümer Eduard Riegler und Lehrlingsausbildner Markus Kuba beim Abschlussabend des Lehrlingscollege HeartBeat.

Jungen Menschen eine qualitativ hochwertige Ausbildung zu bieten, ist dem Metallbau-Betrieb Riegler in Steyr ein besonders großes Anliegen. „Lehrlinge sind unser Potenzial für die Zukunft, die Fachkräfte von morgen. Deshalb nehmen wir jährlich zwei bis drei neue Mitarbeiter zur Ausbildung auf“, sagt Bettina Riegler, zuständig für Personal und Marketing bei Riegler Metallbau. Neben der fundierten Ausbildung in der Praxis und Theorie können die jungen Mitarbeiter während ihrer Lehrzeit ihr Wissen zusätzlich in insgesamt vier Wochen auf einem Lehrlingscollege erweitern, wo unter anderem auch ihre sozialen Fähigkeiten gefördert werden.

Ausbildung mit Mehrwert

Heuer besuchten Metalltechnik-Lehrling Alexander und Florian, der eine Lehre als technischer Zeichner absolviert, das HeartBeat College. Zum Abschlussabend werden unter anderem immer die Lehrlingsausbildner und die Geschäftsführung der Auszubildenden eingeladen. Die komplette Organisation des Abends  - von Moderation über Ablauf bis hin zur Bewirtung – wird von den Lehrlingen selbst übernommen. „Eine besondere Herausforderung bei der Organisation des heurigen Abschlussabends war, dass wir darauf achten mussten, dass beim Event alle Corona-Auflagen erfüllt wurden“, erzählt Alexander.

Zudem stellen regelmäßige Fort- und Weiterbildungen des gesamten Riegler-Teams sicher, dass die Mitarbeiter immer auf dem letzten Stand der Technik sind. „Erfolg entsteht nur miteinander. Gemeinsam im Team“, so Bettina Riegler.

Branchen
Metall