Neue Dropbox Integration mit "PlanRadar"

digitales Planen
26.11.2020

Von: Redaktion Architektur & Bau Forum

Für die Bau- und Immobilienbranche sind bereits viele wichtige Lösungen über Dropbox integrierbar. Nun lässt sich das Dokumentations- und Kommunikationstool "PlanRadar" problemlos in Dropbox Business zusammenfüren.

Obwohl der Baudokumentation und dem Mängelmanegement allgemein ein hoher Stellenwert zugeschrieben wird, funktionieren diese in der Praxis oftmals nicht optimal. Der Grund: Unübersichtliche, nicht aktualisierte Pläne, anonyme Markierungen oder unleserliche Anmerkungen, begleitet von mangelhafter Kommunikation über unzeitgemäße Kanäle. PlanRadar unterstützt als Software-as-a-Service-Lösung die Planung, Durchführung und Verwaltung von Projekten über den gesamten Gebäudezyklus hinweg. Das Ziel: ein besserer, schnellerer und transparenter Informationsaustausch für Baudokumentationen, Mängel- und Aufgabenmanagement, Zertifizierungen, Wartungen, Übergaben, aber auch zur effizienten Berichterstellung im Rahmen von Bauprojekten.

2D- und 3D-Pläne können plattformunabhängig rasch mit Markierungen über Mängel oder Änderungswünsche versehen werden, die sich neben kurzen Texten oder Tonkommentaren durch eine breite Palette an Medien erläutern lassen. Weltweit setzen namhafte Kundenunternehmen, wie beispielsweise die Strabag SE", die auch Dropbox Business Kunde ist, PlanRadar entlang des gesamten Gebäudezyklus ein: Von der Planungsphase, über die Bauphase bis hin zu Instandhaltung und Wartung der Immobilie. Die neue Integration in Dropbox Business erlaubt das Laden, Speichern und insbesondere Teilen der Pläne via Dropbox. Konstantin Köck, CTO bei PlanRadar, beschreibt die Vorteile der neuen Integration mit PlanRadar folgendermaßen: „Durch die Integration von Dropbox können Anwender Grundrisse und andere Baupläne einfach in PlanRadar hochladen und sofort verwenden, ohne sie vorher extra herunterladen zu müssen. Dadurch sparen sie auf der Baustelle und im Büro Zeit und können sich auf das Wesentliche konzentrieren. Dropbox ist ein starker Partner, weshalb wir in Zukunft auch das Ablegen von Exporten aus PlanRadar über die Plattform planen.“

Dropbox hat sich zum Ziel gesetzt, Arbeit und Inhalte in der Bau- und Immobilienbranche zusammenzuführen, verteilte Arbeitsmodelle zu unterstützen und Projekte innerhalb vertraglicher Zeit- und Budgetrahmen durchzuführen. Dadurch werden gleichzeitig administrativer Aufwand, Reibungs- und Fokusverlust minimiert. Dank der neuen Integration mit PlanRadar ergänzen sich beide Lösungen perfekt: Die Digitalisierung der Kommunikations-Workflows in Bau- und Immobilienprojekten in PlanRadar reduziert die Fehlerhäufigkeit, spart allen Beteiligten Zeit und realisiert enorme Effizienzsteigerungen, während Dropbox alle notwendigen Werkzeuge und Inhalte an einem Ort bündelt.

Andrea Trapp, Director of Business bei Dropbox EMEA resümiert: „Bauunternehmen die alle Projektbeteiligten - nämlich die Teams, Tools und Inhalte - in einem intelligenten Arbeitsplatz effektiv zusammenführen, arbeiten produktiver, brechen Silos auf und fördern die Kreativität deutlich stärker als diejenigen, die diese Entwicklung verschlafen. Durch digitale Plattformen sinkt der administrative Aufwand: Lästiger Papierkram und lange Korrektur- und Abstimmungsschleifen mit unerwünschten Zeitverzögerungen verschwinden zu Gunsten von agiler Kollaboration in Echtzeit.”

Über Dropbox und Planradar

Über Dropbox
Dropbox ist der einzigartige Arbeitsbereich, mit dem man sein Leben organisieren und Projekte voranbringen kann. Mit mehr als 600 Millionen registrierten Nutzern in 180 Ländern ist es die Mission von Dropbox, eine fokussiertere Arbeitsweise zu schaffen. Dropbox ist mit Hauptsitz in San Francisco, Kalifornien, und in 12 weiteren Büros in aller Welt angesiedelt.
www.dropbox.com

Über Planradar
PlanRadar wurde 2013 gegründet und ist als Produkt seit 2014 am Markt. 2016 stiegen die beiden Entrepreneure Sander van de Rijdt und Ibrahim Imam als Mitgründer ein und übernahmen die operative Geschäftsführung. PlanRadar unterhält den Hauptsitz in Wien mit Tochtergesellschaften in Südosteuropa, Skandinavien, Frankreich, Polen und Russland. Weitere Niederlassungen folgen noch 2020. Das Unternehmen betreut über 8.000 KundInnen mit mehr als 60.000 NutzerInnen in 45 Ländern weltweit.
www.planradar.com

Branchen
Architektur