Wiener Leichtigkeit

Mit einem Stahl-Leichbausystem realisierte Cocoon ein Projekt in Wien.

31.08.2016
Stahl
© Knauf (2)

Eine Stahl-Leichtbaufassade mit dem System Knauf-Cocoon kam in 1150 Wien erstmals zum Einsatz.

© Knauf

Auch die hofseitige Ansicht des auf­gestockten Hauses kann überzeugen.

Anfang des Jahres gründeten die Knauf Gips KG und die Häring Nepple AG die Cocoon System AG mit dem Ziel, den Vertrieb des Cocoon-Stahl-Leichtbausystems voranzutreiben. Eines der ersten Projekte wurde im fünfzehnten Wiener Gemeindebezirk realisiert.

Schnell und anspruchsvoll

Gebäudeaufstockungen im urbanen Raum sind ein wesentlicher Faktor zur Wohnraumgewinnung. In der Hackengasse 21, 1150 Wien, wurde diese von dem Architekten Stephan Goos geplant, der Trockenbau von Raith & Raith ausgeführt. Die Besonderheit dabei war, dass eine Stahl-Leichtbaufassade mit dem System Knauf-Cocoon hinsichtlich tragender Funktion für Fenstertüren und Fassadenplatten sowie den nach OIB-Richtlinien zu erfüllenden Brandschutzanforderungen in EI90 + A2 realisiert wurde. Dabei kamen auf den zwei Stockwerken Cocoon-Transformer-Profile mit ETA zum Einsatz, die jedoch in einer Knauf-Leichtbau-Außenwand verwendet wurden. Profitieren konnte man bei dem Projekt aber nicht nur von der sicheren und vor allem leichten Bauweise, mit der statische Probleme vermieden wurden, sondern auch vom raschen Aufbau. 

Der komplette Außenbereich der Fassade wurde im Februar diesen Jahres abgewickelt.  

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Stahlbau

Schwere Zeiten für Europas Stahlbranche

Stahlindustrie
Redaktion Metall
Voll erwischt hat es den einst führenden deutschen ­Stahlhersteller Thyssenkrupp. Und gemeinsam mit ihm steuert die gesamte ­europäische Stahlbranche unsicheren Zeiten entgegen.
14. Dezember 2020

Bester Stahlbau 2021 gesucht

Stahlbau
Redaktion Architektur & Bau Forum
Ab 1. Dezember 2020 bis 1. März 2021 können Projekte zum 8. Österreichischen Stahlbaupreis 2021 eingereicht werden.
16. November 2020

Georg Matzner: „Jammern bringt niemanden weiter"

Stahlbau
Theresa Kopper
Interview. Im Gespräch mit METALL erzählt Stahlbauverband-Geschäftsführer Georg Matzner, wie es der Branche in der Krise geht, wie er die Zukunft des Materials Stahl einschätzt und warum er trotz aller Schwierigkeiten für die Beibehaltung der CE-Kennzeichnung ist.