„Corona“ für MKW

Auszeichnung
17.04.2018

Von: Redaktion Metall

Wegen „außergewöhnlicher Leistungen für den Wirtschaftsraum Oberösterreich“ ist MKW mit dem Wirtschaftspreis „Corona“ ausgezeichnet worden.

Die MKW-Geschäftsleitung bei der Verleihung des Corona-Preises.

Die MKW-Geschäftsleitung freut sich über den Preis: V.l.n.r.: Stefan Danner, Ursula Schmierer, Karl Niederndorfer.

Krönung für oö Unternehmen: Der „Corona“-Wirtschaftspreis.

Seit der Unternehmensgründung im Jahr 1960 produziert MKW in Oberösterreich Qualität: In Fertigungsbereichen wie Beschichtung, Drahtfertigung, Kunststoff-Pressen und Spritzguss entstehen innovative Produkte für den heimischen Markt, aber auch für den Export.

Ständige Verbesserungen in den Produktionsabläufen, Investitionen in moderne Lösungen für Kunden, Umwelt und Mitarbeiter sichern den Standort. Bei MKW ist man sich der Verantwortung bewusst. Die Sicherung der Arbeitsplätze in der Region ist eines der langfristigen Ziele im Unternehmen, das nur durch entsprechende Investitionen in die Modernisierung und den Ausbau der Fertigungswerke garantiert werden kann. Selbstverständlich ist für MKW auch soziales Engagement, etwa Unterstützung und Sponsoring für Kultur und Sport wie zum Beispiel den Laufclub Hausruck oder den neuen Radsportverein Weibern.

Branchen
Metall