Eisenwarenmesse Köln steht in den Startlöchern

Bühne frei für Innovationen heißt es von 1. bis 4. März 2020 bei der „internationale Eisenwarenmesse“ in Köln.

17.12.2019
Messe
© Koelnmesse

V.l. Eisenwarenmesse-Direktor Matthias Becker, Moderatorin Tania Higgins und Messe-Fachbeirat Wolfgang J. Kirchhoff bei der Präsentation der Eisenwarenmesse Ende November in Stockholm.

Vier Tage lang präsentieren rund 2.800 Anbieter aus mehr als 55 Ländern Werkzeuge, Produkte aus dem Segment Industriebedarf, Befestigungs- und Verbindungstechnik, Beschläge sowie Bau- und Heimwerkerbedarf. „Der optimale Treffpunkt für Einkäufer und Entscheider“, so die zuständige Bereichsleiterin Catja Caspary von der Koelnmesse GmbH. Ergänzt wird das Angebot der Aussteller durch ein Eventprogramm mit den aktuellen Top-Themen der Branche.

Die neue Halle 11 bringt diesmal um 15 Prozent mehr Fläche, und mit rund 2.800 Ausstellern ist die Eisenwarenmesse 2020 so gut wie ausgebucht. Über 85 Prozent der Anbieterfirmen werden auch 2020 aus dem Ausland kommen. Das größte Produkt­angebot stellen nach wie vor die Bereiche Werkzeuge, Industriebedarf sowie Befestigungs- und Verbindungstechnik. 

Ein schon traditioneller Höhepunkt ist die Verleihung des „Eisen Innovations-Awards“ am ersten Messetag. Eine Sonderausstellung zeigt alle Preisträger und Nominierten.

Metall

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Veranstaltungen