Neuer Termin für Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale

Nach der Verschiebung wegen der Ausbreitung des Coronavirus soll das Nürnberger Messeduo im Juni stattfinden, die Mailänder Xylexpo wird auf Herbst verlegt – ein Überblick über die jüngsten Entwicklungen im Messebereich.

10.03.2020
Messe
© NuernbergMesse / Frank Boxler

Das Messeduo Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale soll von 16. bis 19. Juni stattfinden.

Ende Februar hat die NürnbergMesse bekanntgegeben, das Messeduo Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale aufgrund der zunehmenden Verbreitung des Coronavirus zu verschieben. Jetzt gibt es einen neuen Termin: Statt, wie ursprünglich geplant, kommende Woche, soll die Messe von 16. bis 19. Juni 2020 stattfinden. Die Messeveranstalter haben dies zusammen mit dem Verband VDMA Holzbearbeitungsmaschinen beschlossen.

 „Wir bedanken uns ausdrücklich bei allen Kunden, Partnern und Medienvertretern für das gezeigte Verständnis bezüglich unserer Entscheidung, die Holz-Handwerk und Fensterbau Frontale 2020 zu verschieben“, sagt Petra Wolf, Mitglied der Geschäftsleitung der NürnbergMesse. „Wir freuen uns über das hohe Commitment in der Branche – nach intensiven Überlegungen und zahlreichen positiven Gesprächen mit nationalen und internationalen Kunden haben wir den neuen Termin im Juni gewählt.“

„Spezielle Herausforderungen“

Bernhard Dirr, Geschäftsführer VDMA Holzbearbeitungsmaschinen, ergänzt: „Natürlich ist es bedauerlich, dass wir die 20. Jubiläumsausgabe der Holz-Handwerk nicht zum geplanten Termin durchführen können. Für uns ist es wichtig, die Messe trotz aller Unwägbarkeiten bezüglich des Coronavirus nicht abzusagen. Klar ist aber auch, dass die kommende Holz-Handwerk in einem besonderen Umfeld mit speziellen Herausforderungen stattfinden wird. Dennoch sind wir überzeugt, gemeinsam mit der NürnbergMesse den bestmöglichen Alternativtermin gefunden zu haben.“

Xylexpo auf Herbst verschoben

Zu Beginn dieser Woche gab schließlich der italienische Verband der Holzbearbeitungsmaschinen-Hersteller Acimall bekannt, dass auch die für Ende Mai in Mailand geplante Xylexpo auf Herbst verschoben wird. Man habe versucht, so lange wie möglich zu warten, in der Hoffnung, dass sich die Situation aufgrund des Coronavirus normalisieren werde, sagt Acimall-Präsident Lorenzo Primultini. Derzeit sei jedoch nicht absehbar, wann die aktuelle Notlage in einem globalen Maßstab überwunden sei. Die Auswirkungen auf die Industrie und die Wertschöpfungskette in der Möbel- und Holztechnologie-Industrie sei noch nicht absehbar.

Salone del Mobile im Juni?

Auch der Mailänder Salone del Mobile soll an einem Ersatztermin stattfinden. Die 59. Ausgabe der internationalen Möbelmesse ist derzeit für 16. bis 21. Juni geplant. Die Entscheidung für diesen Termin wurde freilich gefällt, noch bevor die jüngsten, strengen Reisebeschränkungen in Kraft traten und die italienische Regierung das Land praktisch zur Sperrzone erklärte.

IHM entfällt heuer

Diese Woche hätte in München die internationale Handwerksmesse stattfinden sollen – diese entfällt heuer komplett, stattdessen gibt es zum regulären Termin im kommenden Jahr, von 10. bis 14. März 2021, die nächste Ausgabe.

Ö:Starke Beschränkungen für öffentliche Veranstaltungen 

Nach dem aktuellen Beschluss der Bundesregierung, öffentliche Indoor-Veranstaltungen über 100 Personen bis April abzusagen, wird auch die für kommende Woche geplante Wiener „Wohnen & Interieur“ nicht stattfinden können. Die Veranstalter von Reed Exhibitions wollen so schnell wie möglich einen Ersatztermin bekanngeben.

Anm.: Alle hier genannten Termine gelten mit Stand vom 11.März 2020. Über weitere, kurzfristige Änderungen halten wir Sie auf unserer Website auf dem Laufenden.

Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Veranstaltungen