Baustelle statt Hörsaal

In Kooperation mit der BauAkademie Übelbach schnuppern Studierende der TU Graz schon einmal Praxisluft. Es geht um Verständnis und Wissenserweiterung.

31.07.2013
BauAkademie
Redaktion Bauzeitung
© TU Graz/IHB

Raus aus dem Hörsaal, auf die Baustelle. Studenten der TU Graz schnuppern Praxis-Luft.

Raus aus dem Hörsaal, rein in die Arbeitskleidung, lautet das Motto eines Sommerkurses der TU Graz mit der BauAkademie Übelbach.  Studierenden der Richtung Bauingenieurwesen wird in diesem die Möglichkeit geboten, einmal selbst Hand anzulegen und so einen Einblick in die ausführenden Tätigkeiten zu bekommen. „Neben der fachlichen Kompetenz, die angehende Bauingenieure im Studium an der TU Graz erwerben, ist es uns auch wichtig, ihnen Verständnis und Respekt für die handwerklichen Arbeiten am Bau mitzugeben“, sagt Peter Kautsch vom Institut für Hochbau.
 
Immer wieder ist das Verhältnis zwischen „studierten“ Bauingenieuren und praxiserprobten Baumeistern auf Baustellen von Skepsis und teilweise von Konkurrenz geprägt. Der freiwillige Sommerkurs für Studierende soll hier brückenbildend wirken.  „Die Studenten sollen selbst erfahren, wie man eine Tür versetzt, eine Wand aufzieht oder einen Fußboden verlegt“, unterstreicht Kautsch. Im Juli  werkten bereits 35 Studierende in der Bauakademie, die zweite Tranche startet im August. Neben ECTS-Punkten gibt es aber vor allem eines für die angehenden Bauingenieure mitzunehmen: wertvolle, handfeste Praxiserfahrung.

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Weiterbildung