Branchenradar

Natürliche Dämmstoffe immer beliebter

Dämmung
27.05.2022

Von: Redaktion Dach Wand
Der Markt für Fassadendämmungen in Österreich wuchs im Jahr 2021 rasant. Am dynamischsten entwickelte sich dabei der Nischenmarkt nachwachsender organischer Dämmstoffe, wie aktuelle Daten einer Marktstudie von Branchenradar.com Marktanalyse zeigen.
Natürliche organische Dämmstoffe werden immer beliebter.
Natürliche organische Dämmstoffe werden immer beliebter.

Ebenso wie der gesamte Dämmstoffmarkt erlebte das Geschäft mit Fassadendämmungen im Vorjahr einen deutlichen Schub. Laut aktuellem "Branchenradar Wärmedämmverbundsysteme (WDVS) in Österreich" erhöhten sich im Jahr 2021 die Herstellererlöse mit zertifizierten Fassadendämmsystemen um stolze 14,4 Prozent gegenüber dem Vorjahr auf 209,1 Millionen Euro. "Angeschoben wurde der Markt vom Neubau und Bauvorhaben im Gebäudebestand gleichermaßen. Etwa die Hälfte des Wachstums war preisgetrieben", erklären die Analyst*innen. 
Besonders dynamisch entwickelten sich WDVS mit natürlichen organischen Dämmstoffen wie Holzfaser, Hanf, Schafwolle etc. Binnen eines Jahres stieg der Umsatz dieses Nischenmarktes, der derzeit einen Umsatzanteil von rund sechs Prozent hat, um mehr als ein Viertel. "Die Vorlage aus dem letzten Jahr öffnet jedoch die Vision einer prosperierenden Zukunft, nicht zuletzt, weil ein breit angelegtes Lobbying für ökologische Dämmstoffe den Weg ebnet", so die Expert*innen von Branchenradar.com.
Das Wachstum der organischen Dämmstoffe ging im Übrigen zulasten von Mineralwolle, so die Studie. Fassadendämmungen mit Schaumstoff blieben davon unberührt.
(bt)

Marktentwicklung zertifizierte Wärmedämmverbundsysteme in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro
Marktentwicklung zertifizierte Wärmedämmverbundsysteme in Österreich | Herstellerumsatz in Mio. Euro