Fusionierung bayerischer Felbermayr-Töchter

15.01.2021
Fusion

Bereits im September 2020 wurde die Reinhold Meister Wasserbau in Hagn Umwelttechnik umbenannt. Mit Wirkung vom 28. Dezember wurde die bayerische Baufirma noch mit dem gleichnamigen Tochterunternehmen der Felbermayr-Holding fusioniert.
Im Zuge der Verschmelzung wird der ehemalige Standort des Reinhold Meister Wasserbau in Hengersberg (D) zur Zentrale des auf Deponie- und Wasserbau sowie Erd- und Ingenieurbau spezialisierten Unternehmens. Die bereits bestehende Hagn Umwelttechnik wird ihren Standort in Sulzemoos behalten und die nunmehrige Niederlassung als Betriebsstätte fortführen.

Die Gewerke des primär auf den Wasserbau fokussierten Unternehmens Reinhold Meister Wasserbau werden somit bei dem ebenfalls im Wasserbau tätigen Baubetrieb Hagn Umwelttechnik eingegliedert. Davon unberührt bleibt das vorwiegend im Dichtungsbau und Deponiebau beheimatete Unternehmen Hagn auch im Ingenieurbau und Erdbau tätig.

Für die Auftraggeber ändere sich im Zuge der Fusionierung nichts, so das Unternehmen in einer Aussendung. „Die Ansprechpartner bleiben die gleichen und sind auch weiterhin unter den ursprünglichen Kontaktdaten zu erreichen“, merkte Felbermayr-Bau-Geschäftsführer Stefan Hielle an und fügte hinzu, dass mit der Fusion auch eine Effizienzsteigerung im Sinne einer Bündelung der Kräfte und des Bürokratieabbaus einhergehen solle.

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft