Personalia

Homag verstärkt Management

Die Homag Group AG forciert den Ausbau ihres Massivholzsegments und hat mit Dr. Daniel Schmitt ein speziell für dieses Geschäft zuständiges Vorstandsmitglied berufen.

04.06.2021
Holzbau

Zum Massivholzgeschäft von Homag gehören neben der Tochtergesellschaft Weinmann auch die beiden zuletzt erworbenen dänischen Unternehmen System TM und Kallesoe. Beliefert werden vor allem Hersteller von Bauelementen für nachhaltige Holzhäuser. In diesem stark wachsenden Sektor will Homag seinen Marktanteil von derzeit zehn Prozent deutlich auszuweiten. Im laufenden Jahr soll der Umsatz im Massivholzsegment auf deutlich über 100 Mio. Euro steigen. Vorstandsvorsitzender Ralf W. Dieter betont: „Wir wollen zum führenden Systemlieferanten für den Holzbau werden und das Massivholzgeschäft zu einem zweiten Standbein neben unseren Aktivitäten mit der Möbelindustrie entwickeln. Die Stärkung unseres Management-Teams zeigt, wie wichtig uns dieser neue Bereich ist.“
Dr. Daniel Schmitt wird ab 1. Juli 2021 die Business Unit Solid Wood Processing leiten. Zusätzlich wird er im Vorstand die Verantwortung für die Business Unit CNC-Technik sowie das Qualitätsmanagement übernehmen. Der promovierte Chemieingenieur kommt von der Homag-Konzernmutter Dürr. Dort leitete er seit 2017 die Umwelttechnik-Division Clean Technology Systems und war unter anderem für die Akquisition und die komplexe Integration des US- Unternehmens Megtec/Universal zuständig. Zuvor hatte er über viele Jahre verschiedene Führungspositionen bei der Freudenberg Gruppe in Weinheim inne.
(bt)

Dr. Daniel Schmitt wird ab 1. Juli 2021 die Business Unit Solid Wood Processing in der Homag Group AG leiten.
© Homag Group AG
Dach + Wand

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Wirtschaft