Saint-Gobain schließt zwei Standorte

Glasmarkt
25.06.2020

 

Die Saint-Gobain Gruppe beabsichtigt die Standorte Mannheim und Wilsdruff im Lauf zu schließen.

Die Gussglas-Herstellung im deutschen Mannheim soll eingestellt werden.

Die Gussglas-Herstellung im deutschen Mannheim soll eingestellt werden.

Das Unternehmen sieht sich zu diesem Schritt veranlasst, weil sich die Produktion an den Standorten schon seit längerem nicht mehr wirtschaftlich betreiben lässt, heißt es von Saint-Gobain. Das Geschäft in den Gewächshaus- und Spezial-PV-Bereichen wird zukünftig von anderen europäischen Standorten der Saint-Gobain Gruppe weitergeführt.
Von der Entscheidung sind im Gussglaswerk und in der Glastransformationseinheit in Mannheim insgesamt rund 140 Beschäftigte und in der Glastransformation in Wilsdruff 16 Beschäftigte betroffen. Die beiden Werke sollen im Lauf dieses Jahres bis spätestens Mitte 2021 geschlossen werden.

Branchen
Glas