Möbelfolie

Antibakterielle Möbeloberflächen

Der Salzburger Kunststoffspezialist Senoplast rüstet Möbelfolien mit antibakterieller Oberfläche aus. Für seine Anti-Fingerprint-Beschichtung ist das Unternehmen für den Staatspreis Innovation 2021 nominiert.

14.12.2020
Werkstoff
Redaktion Tischler Journal
15.12.2020

Der Salzburger Kunststoffspezialist Senoplast stattet ab Jahresbeginn 2021 die Senosan Anti-Fingerprint-Folien AM1800TopX und AM1800TopMatt sowie Senosan Glass-Produkte mit einer antibakteriellen Beschichtung aus. Die „antibac“-Ausstattung ermöglicht es, Bakterien und Keime auf Oberflächen innerhalb von 24 Stunden um 99,9 Prozent zu reduzieren. Für die Anti-Fingerprint-Folie ist das Unternehmen für den Staatspreis für Innovation 2021 nominiert. 

Der antibakterielle Effekt der Beschichtung wurde nach ISO 22196 /JIS Z2801 geprüft und durch das unabhängige, zertifizierte Testinstitut W.H.U. GmbH bestätigt. Dank der neuen Technologie könne auf den Einsatz der umstrittenen Silberionen- bzw. Kupfersulfit-Beschichtungen verzichtet werden, heißt es seitens des Unternehmens. Senoplast fertigt Möbelfolien in Hochglanz und matt ab Jänner 2021 generell mit der neuen „antibac“-Ausrüstung. 

 

Senoplast fertigt Möbelfolien in Hochglanz und matt ab Jänner 2021 generell mit der neuen „antibac“-Ausrüstung.
© Senoplast

„Anti-Fingerprint“-Beschichtung für Staatspreis nominiert

Für die bereits erfolgreich am Markt etablierte Möbelfolie AM1800TopMatt AF – eine supermatte Folie mit Anti-Fingerprint Eigenschaften – wurde Senoplast von der ITG Salzburg im Oktober 2020 zu einem der drei innovativsten Unternehmen des Bundeslandes Salzburg gekürt und somit für den Staatspreis Innovation 2021 nominiert.

Link: senoplast.com

Senoplast wurde im Oktober zu einem der drei innovativsten Unternehmen des Bundeslandes Salzburg gekürt.
© Senoplast
Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Holz

Holzindustrie: Neuer Obmann und positive Signale

Holz

Herbert Jöbstl folgt Erich Wiesner als Obmann des Fachverbandes der Holzindustrie nach. Trotz Corona-Krise gibt es seitens der holzverarbeitenden Industriebetriebe ein positives Stimmungsbild. Auch die Möbelindustrie sieht sich gut gerüstet.
16. November 2020

Terrassendielen von Frischeis aus neuem Werkstoff MPC

Holz

Der Holzgroßhändler J. u. A. Frischeis (JAF) führt mit MPC einen neuen, besonders langlebigen Werkstoff für Terrassendielen am österreichischen Markt ein.
12. Oktober 2020

Plattenwerkstoffe vom Händler AEF: italienische Produktvielfalt

Holz

Die Südtiroler Handelsagentur AEF liefert eine große Auswahl an Halbfabrikaten und Plattenwerkstoffen an Tischler und Möbelhersteller – auch nach Österreich.
28. August 2020