Produkt

Beheizbare Arbeitsbekleidung

Arbeitskleidung
21.10.2021

Von: Redaktion Handwerk + Bau

Ob bei Minusgraden auf der Baustelle oder im zugigen Rohbau – mit der neuen beheizbaren Arbeitskleidung von Bosch sind Profis binnen drei Minuten auf "Betriebstemperatur".

Bosch hat das Sortiment beheizbarer Arbeitskleidung auf Basis von Kund*innenbedürfnissen weiterentwickelt und bietet jetzt zusätzlich zur Jacke auch einen Hoodie und eine Weste an. Beheizt werden die Kleidungsstücke mit einem zwölf oder einem 18 Volt-Akku der Profi-Serie von Bosch. Die Karbon-Heizelemente im Brust- und Rückenbereich sind per Adapter mit dem Akku verbunden und sorgen für eine optimale Wärmeverteilung.

Beheizbare Jacke mit noch höherem Tragekomfort

Beheizbare Jacke

Die Jacke GHJ 12+18V XA Professional wärmt die Träger*innen mit drei Wärmestufen zuverlässig und langanhaltend. Ihr wind- und wetterfestes Softshell-Material ist leichter als das des Vorgängermodells, was mit dem verbesserten Schnitt für mehr Bewegungsfreiheit sorgt. Gleichzeitig werden Träger*innen durch die verlängerte Rückenpartie und die Neupositionierung der Heizelemente vom oberen in den unteren Rückenbereich jetzt auch beim Arbeiten in gebückter Haltung effizient gewärmt. Die Jacke bietet insgesamt sechs Taschen. Die Jacke trotzt Witterung, Schmutz und Verschleiß und lässt sich einfach und schnell reinigen: Sie ist sowohl waschmaschinen- als auch trocknergeeignet.

Größere Flexibilität dank Hoodie und Weste

Beheizbarer Hoodie

Für Handwerker*innen, die auch bei niedrigeren Temperaturen Kapuzenshirts bevorzugen, gibt es jetzt den beheizbaren Hoodie GHH 12+18V XA Professional. Sein Funktionsstoff aus Polyester und Elasthan ist nochmals flexibler als das Softshell-Material der Jacke. Der Knopf zum Einschalten des Akkus ist wie bei allen Kleidungsstücken der Serie gut zugänglich über dem Bosch-Logo auf der Brust angebracht. Zwei große Reißverschlusstaschen bieten jede Menge Platz.

Beheizbare Weste

Armfreiheit bietet die beheizbare Weste GHV 12+18V XA Professional. Sie ist aus dem gleichen Softshell-Material wie die Jacke und verfügt über einen Windstopper-Saum am Armansatz. Dieser stellt sicher, dass kein Wind eindringen kann. Die Weste hat drei Taschen. Die linke Innentasche der Weste beherbergt Akku und Adapter – wie bei Jacke und Hoodie. (dd)