Architektursommer in Graz und der Steiermark

Graz
26.06.2018

 

Von Juni bis September 2018 findet zum zweiten Mal der Architektursommer in Graz und der Steiermark statt. Der Architektursommer ist eine Initiative zur bewussten Wahrnehmung unserer gebauten Lebensumwelt.

Architektursommer 2018

Er bündelt insgesamt rund 300 Vorträge, Führungen, Installationen, Ausstellungen und viele weitere Veranstaltungen lokaler und regionaler AkteurInnen rund um das Thema Architektur in 37 Orten in der Steiermark. Der Begriff „Architektur“ wird im Architektursommer in einem erweiterten Verständnis betrachtet, das ein breites Spektrum von ästhetischen bis zu sozialen Fragestellungen umfasst. 

Architektur und damit in unmittelbarem Zusammenhang stehende Themen wie öffentlicher Raum sowie Städte- und Raumplanung betreffen uns alle und sind Ausdruck unseres kulturellen Selbstverständnisses. Den größten Teil unseres Lebens verbringen wir in gebauter oder gestalteter Umwelt. Die Art, wie wir Bauwerke und Räume planen, bauen oder sanieren, spiegelt auch die gesellschaftlichen Ansprüche an eine qualitätsvoll gestaltete Umwelt wider. 

Das Jahr 2018 wurde von der Europäischen Union zum Europäischen Jahr des Kulturerbes erklärt. Der Architektursommer nimmt mit verschiedenen Veranstaltungen Bezug auf dieses Thema. Graz und die Steiermark können auf ein reiches baukulturelles Erbe und einen internationalen Ruf als Architekturstadt und -land verweisen – vom UNESCO-Weltkulturerbe über die Grazer Schule der Architektur bis zu den zeitgenössischen Bauten in der Region. An die Tradition anknüpfend soll diese Bedeutung international kommuniziert und reflektiert werden.

Die Veranstaltungen sind in vier Kategorien geordnet: Vorträge/Workshops, Touren/Führungen, Installationen/Experimente, Ausstellungen. Alle Veranstaltungen und weitere Informationen unter www.architektursommer.at

Branchen
Architektur