Bestehen im internationalen Wettbewerb: VZI präsentiert Chance Export

Murexin
11.02.2020

 

Neue Online-Plattform positioniert österreichische Ziviltechniker- und Ingenieurbüros im internationalen Umfeld

Die Plattform www.chance-export.at bietet Ziviltechniker- und Ingenieurbüros die Möglichkeit, sich in einem internationalen Umfeld zu präsentieren.

Im internationalen Wettbewerb zu bestehen, wird für österreichische Ingenieurbüros zunehmend wichtiger, aber auch schwieriger. Der Verband der Ziviltechniker- und Ingenieurbetriebe Österreichs (VZI) präsentiert in Kooperation mit der AUSSENWIRTSCHAFT AUSTRIA nun eine neue Plattform, welche über Tätigkeitsschwerpunkte österreichischer Büros informiert und die Expertentipps als Hilfestellung bei relevanten Themen rund um den Export von Baudienstleistungen anbietet. „Mit der Plattform möchten wir unsere Außenwirtschaftscenter über das Leistungsportfolio der österreichischen Ziviltechniker- und Ingenieurbüros informieren. Je detaillierter diese Bescheid wissen, umso eher können sie im Bedarfsfall vermitteln.“, so Michael Otter, Abteilungsleiter „Aussenwirtschaft Austria". Und Andreas Gobiet fügt hinzu: „Die Chance Export ist für österreichische Ziviltechnik- und Ingenieurbüros eine ideale Präsenzmöglichkeit." Zudem steht dabei im Vordergrund, ein breites Verständnis für die Vorreiterfunktion von Architekten und Ingenieuren im internationalen Geschäft zu schaffen.

Österreichische Ziviltechnik- und Ingenieurbüros können ihre Exportdienstleistungen ab sofort online eintragen: www.chance-export.at

Branchen
Bau