Reif für die Praxis

In diesem Interview erläutert Prof. Dr. Mike Schlaich (sbp schlaich bergermann partner) die Entwicklung und Besonderheiten von Infraleichtbeton, stellt aktuelle Projekte vor, die mit dem neuartigen Baustoff realisiert werden.

22.02.2019
Video
© Video

Er trägt, er schützt vor Witterungen und er dämmt. Infraleichtbeton wiegt unter 800 Kilo pro Kubikmeter, da als Zuschlagstoffe Blähton oder Blähglas zum Einsatz kommen. Durch die Porosität und die eingeschlossene Luft ist Infraleichtbeton wärmedämmend. Das Anwendungsspektrum von Infraleichtbeton ist groß und reicht vom Einfamilienhaus über Supermärkte bis hin zum (leichten) Bauen in erdbebengefärdeten Gebieten. 

Architektur

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Betonbau