Digitalisierung: Wie bereit ist unsere Branche?

Trotz allgemein guter Wirtschaftslage ist 2018 in den Kassen unserer Branche zu wenig gelandet. Obwohl die Konsumenten derzeit nachweislich investitionsbereit sind. Denn es fehlte vor allem an Montagekapazitäten. Ein prominent besetztes Podium diskutierte im Rahmen der Energiesparmesse, inwieweit die Digitalisierung hier helfen kann.

08.03.2019
Digitalisierung
Redaktion Gebäudeinstallation
© P. Stix

Nachdem wir in unserer Branche einen wachsenden Fachkräfteengpass haben und es wohl über Nacht zu keinem Boom der Installateurlehre kommen wird, gilt es für uns alle, die vorhandenen Kapazitäten bestmöglich einzusetzen, um im Wettbewerb um das Budget der Konsumenten nicht noch weiter abgehängt zu werden.

Ob dies mittels der Möglichkeiten der Digitalisierung zu realisieren ist, diskutierten am 27. 2. im Rahmen der Energiesparmesse

  • Tirols Landesinnungsmeisterin Ing. Veronika Opbacher,
  • VIZ-Präsident Dipl.-Bwt. Reinhold Scheuchl,
  • Austria Email-Vorstand Dr. Martin Hagleitner,
  • Agenturinhaber Arno Kloep,
  • Installateur Erwin Maglot,
  • Michael Fellner von der Digitalisierungsagentur sowie
  • Großhändler Michael Holter.

Ein Video mit den wichtigsten Passagen ist hier abrufbar: https://youtu.be/4r0_IEBQwHY
Das Video über die komplette Diskussion wird in Kürze ebenfalls an dieser Stelle abrufbar sein.

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Betrieb