Stein und Keramik

In Stein gemeißelt

Bodenbeläge
09.10.2021

Böden aus Keramik oder Stein sind voll im Trend. Dabei spielt neben traditionellen Materialien auch moderne Digitaltechnologie eine Rolle.

Küche, Bad, Vorraum oder Treppe: Großflächige Fliesen sorgen in Wohnräumen für ein klares Raumbild. Naturnahe Maserungen und warme Töne schaffen zusätzlich ein angenehmes Ambiente – die Oberflächen punkten darüber hinaus mit innovativen Technologien, die nicht nur eine nachhaltige Produktion ermöglichen, sondern durch intelligente Brennverfahren sogar gegen Bakterien schützen sollen. So zum Beispiel beim italienischen Hersteller Marazzi, der seine Bodenfliesenkollektion Plaza zu 40 Prozent aus Recyclingmaterialien herstellt. Das Feinsteinzeug in vier Farben und weichen Schattierungen verbindet übrigens auch Stil und Funktionalität, indem die antibakterielle Technologie Puro durch eine Hygieneveredelung 99,9 Prozent der Keime und Bakterien hemmt, die sich ansonsten so am Boden tummeln. Die antibakterielle Wirkung entsteht durch eine moderne, exklusive Veredelung mit Silberionen, die im Herstellungsprozess in die Keramikmasse eingearbeitet werden. So wird ein permanenter Schutz der Oberfläche unter allen Lichtbedingungen sichergestellt. Und damit auch die kleinsten Familienmitglieder mit Sicherheit unterwegs sind, kommt bei den Fliesen die innovative und rutschhemmende Oberfläche StepWise zum Einsatz.

Von der Natur inspiriert

Auch bei der Serie Mystone  Travertino von Marazzi trifft zeitloses Material auf modernes Design – und das in Anlehnung an das organische Materialbild von Marmor. Mittels innovativer Technik und einem digitalen Druckverfahren werden Details und feine Unregelmäßigkeiten sichtbar, die rein optisch dem Naturmaterial in nichts nachstehen. Die langlebigen und widerstandsfähigen Fliesen sind in den drei Farben hellbeige, cremefarben und hellgrau, den Dekoren Classic und Botanic und insgesamt drei Mosaiken und vier Formaten zu haben. Einer modernen Rauminszenierung Ton in Ton steht dabei nichts im Wege. Zwei Oberflächen - weich und behaglich oder glänzend und kühl - bringen das Gestaltungspotenzial des Marmoreffekts noch stärker zur Geltung und eröffnen dem Klassiker unter den Baustoffen neue Einsatzmöglichkeiten.

Fliesenfortschritt

Auch Tenne wird mit einer innovativen Zusammensetzung in der Serie Advance dem steigenden Hygienebewusstsein gerecht: Durch ein einzigartiges Einbrandverfahren bei über 1.200 Grad werden so antibakterielle Eigenschaften erzielt, die die umweltfreundliche Fliese in einen patentierten antiviralen und antibakteriellen Schutz für die vier Wände verwandelt. Diese Eigenschaften werden übrigens durch Lichteinfall verstärkt, so werden schon nach 15 Minuten Lichteinfall 90 Prozent aller Bakterien und Viren eliminiert – ohne Lichteinfall dauert es knappe 30 Minuten. Die Keramik bleibt jedoch haptisch und visuell unverändert. Auch die Umwelt profitiert: Die schlaue Technologie verwendet zu 40 Prozent recyceltes Material und kommt ohne chemische Schutzfilm-Beschichtungen aus. Die patentierte Zusammensetzung der Fliese reduziert sogar Verunreinigungen und hemmt üble Geruchsbildungen. So kann auch der Einsatz von chemischen Reinigungsmitteln drastisch reduziert werden.

Fugenlos & formschön

Modern und individuell einsetzbare Großformat-Fliesen aus Porzellankeramik bietet auch der heimische Profi Ceraflex. Die Keramik-Produkte sind für fast jeden Einsatzbereich geeignet und eröffnen neue Möglichkeiten: Boden, Wand und Einrichtung – alle Elemente sind aus einem Material gefertigt und aufeinander abgestimmt. Dadurch entsteht eine stilvolle Linie, die sich durch den gesamten Wohnbereich zieht und einen modernen Architekturstil verkörpert. Die großformatigen Keramik-Fliesen können zum Beispiel an Wänden und Böden nahezu fugenlos verlegt und in unterschiedlichen Bereichen eingesetzt werden. Das durchgängige, geradlinige Design ist durch die wenigen, schmalen Fugen leicht zu reinigen. Mit bis zu 1,6 x 3,2 m pro Keramik ist Ceraflex in besonders großen Formaten lieferbar. Dazu können je nach Anwendung unterschiedliche Stärken von sechs oder zwölf Millimeter produziert werden. Insgesamt sind es über 50 Farben möglich und viele Stilrichtungen verfügbar, darunter Basic, Modern, Elegance, Mondial, Plain, Plain Plus, Pure, Cement und Nature. Ceraflex-Produkte sind sowohl gewebeverstärkt als auch gewebearmiert – dadurch erhöhen sich die Bruchlasten deutlich (um ca. 500 Nm). Das bedeutet natürlich auch mehr Sicherheit beim Einbau. Apropos: Die Produkte bieten einen hohen Grad an Vorfertigung und heben so die Effizienz der Handwerksbetriebe. Risikominimierung durch vorgefertigte Teile sowie eine verkürzte Montagzeit sind die wesentlichen Erfolgsfaktoren – alle Zuschnitte sind digital abgespeichert und können bei Bedarf abgerufen oder in die BIM- Planung mitübernommen werden. Mit einer eigens entwickelten und patentierten Software geht Ceraflex noch einen Schritt voraus und ermöglicht es, jedem Handwerker einfach ein digitales Aufmaß zu erstellen, das direkt in den Produktionsprozess übergeleitet wird.

Der Textur auf der Spur

Auch der italienische Fliesenhersteller ceramichepiemme vereint mit der Serie Evoluta Technologie und Dekor nach dem Vorbild der Natur. Die Texturen von metamorphen Gesteinen wie dem italienischen Quarzit werden dabei ins Rampenlicht gestellt – dabei wurde wirklich auf jedes kleinste Detail geachtet: Jede kleine Maserung oder jeder Farbstreifen verfügt über eine perfekt passende Haptik, genauso wie in der Natur. Die hyperrealistische Nachbildung der natürlichen Rohstoffe wird mit maximaler Freiheit von Zwängen und Verlegemustern kombiniert. Das macht Evoluta zum perfekten Belag für Designer und Anwender, auch dank der komfortablen Verlegung und Pflege. Und weil es die Italiener in Sachen Fliesendesign in sich haben, legt auch Ceramiche Refin mit der Serie Affrescati designtechnisch einiges vor: Dafür hat sich der Hersteller auf Spurensuche in der italienischen Geschichts- und Kunsttradition begeben und das Zusammenspiel von luxuriöser Handwerkskunst und natürlicher Vielfalt in den Fokus der Ausstellung gerückt. Die stark strukturiert anmutenden Oberflächen der Fliesen atmen alten Charme: Subtile Wellenformen, Kellenabdrücke und eine chromatische Beschichtung erwecken die Freskentradition zu neuem Leben.

Wirkungsvoller Werkstoff

Gemütlichkeit, Modernität, Klassik oder Extravaganz: Je nach Ausführung bietet auch Technostein in Kalkstein-Optik die perfekte Basis für moderne Bodenbeläge. Aus hochwertigstem Feinsteinzeug gefertigt, ist das Material ein extrem harter, technisch hergestellter Stein aus Naturquarz und einem gewissen Anteil Kaolin und damit extrem robust, porendicht und benötigt im Gegensatz zu echtem Kalkstein keine aufwändige Pflege oder Imprägnierung. Die Boden- und Wandplatten sind somit unempfindlich gegen Säure und Kratzer. Auch der Technostein ist übrigens in seiner Beschaffenheit dicht genug, um selbst Bakterien abzuweisen. Die Langlebigkeit ermöglicht es dem Material, auch über Jahre hinweg volle Sonnenbestrahlung zu absorbieren und mit scharfen Reinigungsmitteln fertig zu werden. Darüber hinaus ist Technostein vollkommen allergenfrei, zu 100% farb- und hitzebeständig, absolut fleckenresistent und unverwüstlich. Besonderes Plus: Bei der Herstellung kommen keine Lacke, Harze oder Blei zum Einsatz. Ganz egal, ob modern-kühl oder in natürlich warmen Dekor: Die Vielfalt an modernen Materialien und funktionalen Technologien beweist einmal mehr, dass der Trend zu langlebiger und innovativer Keramik in der Horizontalen ungebrochen ist.

Branchen
Architektur