Geometrischer Naturholzboden

Gebürsteter und geölter Dielenboden Eiche astrein Carving Lipso I von mafi: Je nach Ansicht und Fokussierung erkennt man Ellipsen, Kreise oder vierzackige Sterne als geometrisches Schema. Der Wechsel von Hell und Dunkel tritt dabei durch die weiß geölte Oberfläche besonders prägnant hervor.

04.06.2018
Boden
Redaktion Color
© mafi

Im Bereich nachhaltiger Naturholzböden ist das oberösterreichische Familienunternehmen mafi sowohl ein erfahrener Pionier als auch ein moderner Trendsetter.

© mafi

Die Carving-Kollektion schafft eine ganz besondere Symbiose von natürlicher Authentizität, handwerklichem Know-how und technologischer Innovation.

© mafi

Das Gravurverfahren erlaubt es, klassische Muster und zeitgemäße Designs flächig in natürlich geölte Holzböden zu übertragen – und auch auf Wände und Decken.

Eiche astrein Carving Lipso I ist ein echter Naturholzboden mit je vier Millimeter Laufschicht und Unterzug aus Eiche sowie einer acht Millimeter starken Mittellage. Dieser hochwertige Aufbau verleiht den Dielen eine besonders große Formstabilität. Die ohnehin authentische Maserung der astrein sortierten Eiche wird durch Bürsten in Faserrichtung nochmals betont. Mit der auf Leinölbasis veredelten pflegeleichten Oberfläche bewahrt das harte und strapazierfähige Holz seinen urwüchsigen Charakter und auch seine natürliche Schönheit über viele Jahre.

Das von Ellipsen geformte Grundmuster ist bei Eiche astrein Carving Lipso I jeweils auf zwei nebeneinander verlegte Dielen verteilt und wiederholt sich in Längsrichtung. Es entsteht nicht durch Einfärben oder Bedrucken, sondern allein durch eine hochpräzise Verarbeitungstechnik: Bei dem so genannten Carving werden die dunklen Ellipsen eingraviert. Neben dem optischen Effekt entsteht dabei auch ein fühlbarer Unterschied zu den hell bleibenden sternförmigen Bereichen. Aus dem Zusammenspiel der gebürsteten Oberfläche und besonderen Textur des Bodens ergibt sich eine hohe Rutschfestigkeit.

Maler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen