Wir sind Doppelweltmeister!

Dachdecker
26.11.2014

Von: Redaktion Dach Wand

Vom 18. bis 21. November fand die 25. IFD Weltmeisterschaft Junger Dachdecker im Romexpo-Gelände von Bukarest statt. 30 Teams aus 16 Nationen kämpften drei Tage lang um die ersten Plätze. Der Titel nimmt es ja schon ein bisschen vorweg – unsere Teams haben gut abgeschnitten …

Burschen, wir sind stolz auf euch! Simon Kastner, Sacha Schroller, Martin Meusburger, Peter Amann, Michael Kappel und Andreas Strohmaier (v.l.n.r.) holten bei der Welmeisterschaft Junger Dachdecker in Bukarest zwei Mal Gold für Österreich.

Unser Steildachteam (v.l.n.r.): Simon Kastner, Kapl Bau Leonfelden (OÖ), Sacha Schroller Firma Peter Götzis (V) und Mentor Martin Meusburger aus Egg (V).

Die siegreichen Flachdachmänner (v.l.n.r.): Michael Kappel Firma Linhart Gänserndorf (NÖ), Mentor Peter Amann, Firma Sika (V) und Andreas Strohmaier Firma Felder Andelsbuch (V).

Die Vertreter Österreichs in der Kategorie Dachdeckung waren Simon Kastner von Kapl Bau in Bad Leonfelden (OÖ) und Sacha Schroller von der Firma Peter in Götzis (V) mit ihrem Mentor und Trainer Martin Meusburger aus Egg (V). In der Kategorie Abdichtung vertraten unser Land Michael Kappel, Firma Linhart in Gänserndorf (NÖ), und Andreas Strohmaier, Firma Felder aus Andelsbuch (V), unterstützt von ihrem Trainer und Mentor Peter Amann von Sika Österreich.

Zu den Wettbewerbsaufgaben gehörten die Konstruktionen von gut gedämmten Steil- und Flachdachmodellen sowie eine Küraufgabe. „Damit konnten die Wettbewerbsteilnehmer beweisen, auf welchem modernen, energieoptimiertem Stand sich das Bauhandwerk inzwischen bewegt“, erklärt Beat Hanselmann, Vorsitzender der Fachjury.

Bewertet wurden handwerkliche Präzision, Sauberkeit, Materialeffizienz und Schnelligkeit. Womit unsere Teams offensichtlich punkten konnten: Wir sind zweifacher Weltmeister! Beide Teams konnten mit ihren herausragenden Leistungen Gold für Österreich holen. Eine intensive Vorbereitung der Teams, das Know-how der Mentoren, die Unterstützung der Bundesinnung und der vielen Sponsoren machten dieses tolle Ergebnis möglich.
Danke dafür an alle Beteiligten und herzliche Gratulation an die beiden Teams! Wir sind stolz auf euch!

Einen ausführlichen Bericht über die WM sowie den parallel abgehaltenen 62. IFD Kongress lesen Sie in der nächsten Ausgabe der DACH WAND – ab 16. Dezember in Ihrem Postkasten!

Branchen
Dach + Wand