Karriere-Boost für Jungdesigner

Mit dem „Designers Talent Boost“ wollen die Creative Region Linz & Upper Austria und der Möbel- und Holzbau-Cluster oberösterreichische Gestalterinnen und Gestalter dabei unterstützen, international Fuß zu fassen.

10.01.2020
Design
© VOG.PHOTO

Sophie Wittmann will den Designers Talent Boost dazu nutzen, um die „Crafted Collection“ auf der Dutch Design Week zu präsentieren.

Galerie öffnen

Auf in neue Sphären – nach diesem Motto haben die Creative Region Linz & Upper Austria und der Möbel- und Holzbaucluster eine Initiative zur Unterstützung junger Interior-Talente ins Leben gerufen. Mit dem „Designers Talent Boost“ sollen oberösterreichische Gestalterinnen und Gestalter dabei unterstützt werden, ihre Leistungen vor den Vorhang zu holen und international Fuß zu fassen.

Gestartet wurde die Initiative vergangenen Herbst mit einem Bewerbungsaufruf. Eine Fachjury wählte im Dezember schließlich die Finalisten aus, die jeweils für ihre Vorzeigeprojekte ein Support-Paket im Wert von bis zu 2000 Euro erhalten.

Unterstützung und Beratung

Der Creative Region und dem MHC als Initiatoren war es dabei besonders wichtig, den individuellen Bedürfnissen der Teilnehmer entgegenzukommen. Die Bewerber konnten selbst wählen, ob sie ihr Produkt im Rahmen einer Award-Einreichung oder einer internationalen Messeteilnahme präsentieren. Die Gewinner erhalten neben finanzieller Unterstützung auch individuelle Beratung und werden zusätzlich mit relevanten Kontakten aus dem Netzwerk der beiden Institutionen versorgt.

Auf zum Award

Das oberösterreichische Designerinnen-Duo Maria Fröhlich und Sabrina Höllriegl konnte mit der Massivholz-Stuhlserie Anuk bei den Juroren punkten. Die beiden Designerinnen wollen den Designers Talent Boost dafür nutzen, die geplante Selbstständigkeit in internationale Bahnen zu lenken – und beim renommierten Red Dot Award einreichen.

Vom Almtal zur Dutch Design Week

Die Scharnsteinerin Sophie Wittmann wiederum wird die „Crafted Collection“ im Oktober dieses Jahres im Rahmen einer der Dutch Design Week ausstellen. Gemeinsam mit dem Schwanenstädter Polstermöbelhersteller Joka und dem Linzer Designduo March Gut entwickelte die 27-jährige designierte Unternehmensnachfolgerin des Scharnsteiner Tischlereibetriebs eine Sitzmöbelkollektion, die erstmals komplett metallfreie Freischwinger aus Vollholz ermöglicht.

Wohlfüll-Stall mit Designfaktor

Der Linzer Designer Sebastian Berger entwickelte gemeinsam mit Verena Ernst und in Kooperation mit dem Mühlviertler Handwerksbetrieb mühlböck.küche.raum einen Wohlfühl-Stall für Hühner. Das „Hendlmobil Hedwig“ ist nach Bio-Austria Richtlinien konzipiert und bietet neben modernem Design eine artgerechte Haltungsmöglichkeit sowie Schutz-, Schlaf- und Nistraum für bis zu vier Hühner. Sebastian Berger will mit dem Designstall ebenfalls beim Red Dot Award einreichen.

Nachhaltige Tischleuchte

Auch Tobias Strasser konnte mit seiner minimalistischen Tischleuchte Johnny die Jury dank des smarten Designs inklusive nachhaltigem Konzept überzeugen. Der Circular Design Ansatz des Produkts ermöglicht die Nutzung von Abfällen aus der regionalen Möbelherstellung. Strasser wird die Tischleuchte für den Green Product Award einreichen. 

www.creativeregion.org, www.m-h-c.at

Tischler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Design