Wienerberger bringt Design aufs Dach

Wienerberger entwickelte gemeinsam mit dem Studio F. A. Porsche den Tondach V11 und will damit Designelemente auf Österreichs Dächer bringen. 

29.10.2019
Wienerberger
© Wienerberger Österreich GmbH / Christian Mikes

v.l. Studio F. A. Porsche Design Director Christian Schwamkrug, Wienerberger Österreich Geschäftsführer Mike Bucher und Produktmanager Dach bei Wienerberger Österreich, Wolfgang Wechtitsch

Das Dach repräsentiert neben der Fassade ein Haus nach außen – als Gestaltungselement wurde es jedoch oftmals vernach­lässigt. „Es war eine klassische Idee, die mir beim Zähne­putzen ­ge­kommen ist“, erklärt Mike Bucher, Geschäftsführer von ­Wienerberger ­Österreich, schmunzelnd. „Wir haben alles von ­Designern – vom Wasserhahn bis zu den Sitzkissen –, aber für das Dach gab es noch nichts.“ Den idealen Partner für die Idee fand man im Studio F. A. Porsche Design, deren Design Director anfangs noch zurück­haltend war. „Ich habe mich bis zu dem ersten Anruf noch nie gefragt, ob wir einen Dachziegel designen können, aber nachdem wir uns mit der Historie des Produkts auseinander­gesetzt haben, waren wir dabei“, so Christian Schwamkrug. Heraus­gekommen ist der Tondach V11, ein Dachziegel in exklusivem Design, der ­Funktionalität und Stil vereinen soll. Er ist ab sofort in drei Farben erhältlich. Ziel ist laut ­Wienerberger, dass „sich in drei Jahren der Tondach V11 ­besser verkauft als der normale Glattziegel“. Auch preislich will man konkurrenz­fähig ­bleiben, man rechnet mit Mehrkosten für die Dachziegeln von 500 bis 1.000 Euro je nach Größe der Dachfläche.

Bau

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Design