Uw-Wert einfach berechnen

Ensinger
26.03.2019

 

Mit dem aktualisierten Thermix WinUw-Rechner von Ensinger lässt sich die Energieeffizienz des Fensters einfach berechnen.

Fakten schaffen die beste Basis für fundierte Entscheidungen. Das gilt auch beim Konfigurieren von Fenstern: Wer wissen will, wie sich der Wärmedurchgangskoeffizient (Uw) bei der induviduellen Zusammenstellung des Fenster-Systems optimieren lässt, kann den kostenfreien Thermix WinUw-Rechner von Ensinger nutzen, mit dem sich die wärmetechnischen Kennwerte gemäß EN ISO 10077-1 zuverlässig berechnen lassen. Alle hinterlegten Daten wurden aktualisiert und um die neuen Abstandhalter Thermix TX PRO und Thermix Low Psi erweitert. „Mit diesem Kalkulations-Tool können Fensterbauer, Energieberater, Planer und Architekten exakt berechnen, wie sich der Uw-Wert mit verschiedenen Rahmenmaterialien, Verglasungen und Abstandhalternverhält", sagt Rolf Friedrich Buhl, Leiter des weltweiten Vertriebs für Thermix beim Kunststoff-Spezialisten Ensinger. „Energieeffizienz zahlt sich aus, in kühlen wie in warmen Klimazonen."

Nutzen kann man den WinUw-Rechner kostenlost unter www.thermixspacer.com oder als kostenlose App für Android und iOS. Die verwendeten Psi-Werte der Abstandhalter (Thermix Warme Kante vs. Aluminium), Rahmenprofile (Holz, PVC, Holz-Aluminium, Aluminium) und der Zweifach- bzw. Dreifach-Isolierverglasungen basieren auf den repräsentativen Werten der Datenblätter des Bundesverbandes Flachglas (BF) und dem Gültigkeitsbereich der Richtlinie WA-08/3 des Instituts für Fenstertechnik (ift).

(tk)

Branchen
Metall