„Alles für den Gast“ unter Strom: Jura sorgt mit Giga-Modellen für Mega-Kaffeegenuss

Jura
06.11.2014

 

Zur Salzburger Messe erweitert Jura die Oberklasse seiner Kaffee-Vollautomaten. Dank hoher Individualisierbarkeit, intuitiver Bedienung und geringem Wartungs-Aufwand eignen sich die Modelle Giga X3 und X3c insbesondere dort, wo Gast oder Mitarbeiter selbst Hand an die Maschinen anlegen. Zu sehen sind diese in Halle 2 (Stand 301).

Die Giga-Modelle prunken mit einer Frontpartie aus 3 mm starkem Aluminium und dem variablen Kombi-Auslauf (zwei Kaffee- und zwei Milch-Ausläufe)

Von 8. bis 12. November findet mit der „Alles für den Gast Herbst“ Österreichs Messe für Gastronomie und Hotellerie in Salzburg statt. Unter den Ausstellern: Lieferanten der Elektrobranche. „ÖGZ“, die Nr. 1 der Medien für Gastronomie, Hotellerie und Tourismus, und das „Elektrojournal“ bündeln daher erstmalig ihre Kompetenzen mit einem redaktionellen Schwerpunkt. Unterstützt wird die Kooperation vom „TischlerJournal“ – alle drei Medien entstammen dem Österreichischen Wirtschaftsverlag, dem größten heimischen Verlagshaus für Fachmedien.

Die Jura-Modelle Giga X3 mit großem Wassertank (unverbindliche Preisempfehlung: 4.548 Euro inklusive Mehrwertsteuer) und X3c mit Festwasser-Anschluss (4.788 Euro) sind auf das Einstiegs-Segment im Office- und Gastronomie-Bereich ausgerichtet. Beide bieten ein selbsterklärendes Bedien-Konzept mit Rotary Switch und TFT-Display. 30 Kaffee-Spezialitäten, der Start-Bildschirm und die Bezeichnungen lassen sich individuell programmieren. Zusätzlich sind zwölf Barista-Rezepte direkt wählbar. Die Mahldauer des neuen Keramik-Mahlwerks konnte gegenüber den Vorgänger-Modellen um die Hälfte reduziert werden.

Für minimalen Aufwand sorgen extragroße Bohnen-Behälter mit einem Fassungs-Vermögen von einem Kilogramm und ein Kaffeesatz-Behälter, der nur alle 40 Bezüge entleert zu werden braucht. Mit einem Restwasser-Ablaufset erübrigt sich auch das Leeren der Wasserschale; beim X3c ist dieses Standard, zur X3 ist das Set optional erhältlich. Die Spül- und Reinigungs-Programm starten auf Knopfdruck und sorgen für TÜV-zertifizierte Hygiene. Ebenfalls optional zu haben sind Tassenwärmer, Milchkühler, Kaffeesatz-Abwurfset, eine Schnittstelle für Abrechnungs-Systeme wie auch ein eigenes Möbel-Sortiment.

Angebot für Kaffee-Akademiker

Einem neuen Konzept folgt die Coffee Academy von Jura. Die Schulungen werden künftig den individuellen Bedürfnissen angepasst – von der Vollautomaten-Einführung bis zur Fortbildung zum Kaffee-Spezialisten. Für Jura-Geräte sprechen nebst diesen Leistungen das österreichweite Service-Netz und die Möglichkeit zur Inbetriebnahme vor Ort. Die optionale Value Protection beinhaltet zwei Inspektionen nach neun und 18 Monaten. Nicht zu vergessen: die praktischen Finanzierungs-Möglichkeiten vom Leasing-Modell bis zum Klick-Preis.

Branchen