Ausbildungsqualität für Chemie- Lehrlinge heben

Der Wiener Lackhersteller Rembrandtin entsandte heuer einen Lehrling nach Potsdam und nahm im Gegenzug zwei deutsche auf.

07.01.2014
Rembrandtin
Redaktion Color
© Rembrandtin

Christian Breitwieser (Leiter Qualitätssicherung, Entwicklung Sonderprojekte), Karin Schutting (Chemotechnikerin, Lehrlingsbeauftragte Rembrandtin), die beiden Austauschlehrlinge Kevin Gregor Lengsfeld (20 Jahre, aus Boizenburg) und Lisa Krey (22 Jahre, aus Rostock), Hubert Culik (GF REMHO und Generalbevollmächtigter RIH Coatings)

Für Geschäftsführer Hubert Culik ist dieser Austausch ein wichtiger Baustein, um die Ausbildungsqualität seiner Chemielehrlinge zu heben. Ein weiterer ist das geplante Lehrberufsmodul zum Lack- und Anstrichmitteltechniker. Es soll aus Chemielaboranten und Chemieverfahrenstechnikern Experten für die Lackproduktion machen. Culik: „Die Verhandlungen für das neue Lehrberufsmodul laufen leider schleppend. Es wäre aber notwendig, dass es nächstes Jahr Realität wird.“

Maler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau