Fugenrisse, ade

Garten
13.05.2013

Von: Redaktion Architektur & Bau Forum

Erstmalig präsentiert der Pflasterfugenmörtelhersteller Romex PFM GmbH einen zäh-elastischen Pflasterfugenmörtel, der auch bei starker Fahrzeugbelastung in der ungebundenen Pflasterbauweise einsetzbar ist.

Der alte Pflastergrundsatz „Feste Fuge, starrer Unterbau – ungebundene Fuge, ungebundener Unterbau“ werde durch die Rompox-Flex-Fuge und dank der zähelastischen Konsistenz mit einer phänomenalen Dehnung von bis zu vier Prozent aufgehoben.

Spannungsrisse und Ausbrüche können so – auch bei der ungebundenen Pflasterbauweise – nahezu vollständig ausgeschlossen werden. Durch die eingesetzte Mischung aus flexiblen Bindemitteln sowie Granulaten entsteht ein dauerhaft zähelastischer Pflasterfugenmörtel, der traditionell im Schlämmverfahren zu verarbeiten ist.

Romex® AG
Weidesheimer Straße 17
D-53881 Euskirchen-Weidesheim
T: (00 49 22 51) 94 12-10
E: info@romex-ag.de
I: www.romex-ag.de

Branchen
Architektur