Holter: Virtuell wird real

21.10.2016

Von: Redaktion Gebäudeinstallation

Was vor über einem Jahr als Pilotprojekt begann, ist mittlerweile in drei Ausstellungen - neben Salzburg und Wien und ab sofort auch in Wels - fixer Bestandteil der Badberatung: Für die "Virtuelle Bäderschau" wurde jetzt in Wels die neueste kabellose Variante der Immersight Raumbrillentechnik installiert. 

Die kabellose Immersight-Raumbrille steht Kunden seit Mitte Oktober in der "Mein Holter-Bad"-Ausstellung in Wels zur Verfügung.

„Wir nutzen dieses einzigartige Präsentationstool, um Beratungskunden für ein neues Bad zu begeistern oder ihnen das bereits für sie geplante Gestaltungskonzept zu präsentieren“, erklärt Planungsexpertin Nicole Kubiak. Wobei präsentieren in diesem Fall bedeutet, dass die Kunden den Raum in der Virtuellen Realität betreten und sich darin umher bewegen können. Vom Platzangebot über die Möbel bis hin zum Blick aus dem Fenster erscheint alles nahezu real. So werden Größe und Atmosphäre des Raumes ebenso wie die Wirkung der Ausstattung bereits anhand des Planes im wahrsten Sinne des Wortes erlebbar. Und das noch bevor der Kunde dafür den ersten Euro ausgegeben oder der Handwerker einen Fuß auf die Baustelle gesetzt hat. Möglich wird dieses einzigartige Raumerlebnis durch die Kombination aus modernster Raumbrillentechnik und detailgetreuer 3D-Planung.
Bestens geeignet ist die virtuelle Bäderschau auch für den Objektbau. „Die Präsentation von Musterbädern in der virtuellen Realität macht aufwendige Bemusterungen mit realen Produkten überflüssig“, erklärt Christian Rauchfuß, bei Holter für den Geschäftsbereich Bad verantwortlich.

Virtuelle Bäderschau auch beim Installateur vor Ort
Für seine Installateurpartner kann Holter noch mit einer weiteren Besonderheit aufwarten. Denn die virtuelle Bäderschau gibt es auch in einer mobilen Version. „Egal ob Messeauftritt oder Tag der offenen Tür beim Installateur vor Ort, wir können unsere Bäder-Kollektionen oder Referenzbäder mit wenig Aufwand auch extern begehbar machen“, so Rauchfuß. Die Führung durch die virtuelle Bäderschau übernimmt dann eine erfahrene Holter-Mitarbeiterin. Dieses Serviceangebot, findet großen Anklang und wurde bereits zahlreich gebucht.

Branchen
Haustechnik