Positive Klimaschutz-Bilanz bei Malerei Wiesinger

Die regionale „grüne Idee“ der Malerei Wiesinger hat mehr als gefruchtet: 2020 Baumsetzlinge nebeneinander gepflanzt, ergeben eine Fläche von zwei Hektar, das entspricht einer kleinen neuen Waldfläche. 

12.11.2020
Maler
© Malerei Wiesinger

Von links nach rechts Stefan Greiner, Andreas Wiesinger, Ing. Johann Zauner, Bgm. Ing. Johann Plakolm, Johann Weinzinger, Thomas Engleder, Waldings Bürgermeister Ing Plakolm und der Obmann der Ortsbauernschaft Walding Ing. Zauner halfen bei der Anpflanzung der Baumsetzlinge gleich kräftig mit.

Andreas Wiesinger gab anlässlich der Pflanzung der Setzlinge den geladenen Gästen Einblicke zu der von ihm initiierten und äußerst erfolgreich verlaufenen regionalen Klimaschutz Aktion 2020. Im Anschluss erfolgte ein gemeinsamer Gang zum Waldstück Jörgensbühl, wo ein erster Teil der 2.020 Baumsetzlinge gepflanzt wurde. Andreas Wiesinger und sein Team sind stolz darauf, dass eine beachtliche Waldfläche, die durch den Klimawandel geschädigt wurde, neu aufgeforstet werden kann. Die Baumsetzlinge kommen aus dem Forstgarten Rottenegg. Es sind vorwiegend resistente Arten, wie Rotbuche, Roteiche, Nordmanntanne und Schwarzkiefer, die dem Klimawandel trotzen.

Maler

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau