PR Germany übernimmt KL megla

19.01.2020

 

„KL megla Germany GmbH befindet sich nicht in einem Insolvenzverfahren“, liest man auf der Startseite des Unternehmens. Vielmehr habe PR Germany durch den Aufkauf der Unternehmenswerte von KL megla die Zukunft des Unternehmens und die der Arbeitsplätze gesichert. 

Das Bestehen von KL megla ist gesichert. Hochwertige Beschläge, sowohl in Serie als auch Sonderanfertigungen, werden nun von der KL megla Germany GmbH entwickelt und produziert.

Im Mai 2019 hatte das Unternehmen einen Insolvenzantrag in Eigenverwaltung gestellt. Im November 2019 übernahm schließlich der Glashersteller PR Germany aus Köln das Unternehmen. Die daraus resultierende KL megla Germany GmbH möchte sich weiter modernisieren. Bereits im ersten Quartal 2020 soll auch der Umzug von Eitorf an der Sieg ins nahe gelegene oberbergische Waldbröl erfolgen. Geschäftsführer der neuen Gesellschaft ist der aus dem Familienbetrieb kommende Rafael David Reinecke.
Der Ursprung von KL Megla geht auf das 1917 gegründete Unternehmen Glaserei Reinecke zurück. Heute entwickelt das Unternehmen Beschläge, sowohl in Serie als auch Sonderanfertigungen für kundenspezifische Anforderungen. Mit rund 60 Mitarbeitern soll der Hersteller einen jährlichen Umsatz von rund 8,5 Millionen Euro erwirtschaften.

Branchen
Glas