Vom Meister zum Master

Wifi
19.06.2018

 

Der WIFI-Lehrgang „Integrales Gebäude- und Energiemanagement“ bietet für Dachdecker und Spengler in vier Semestern eine praxisorientierte Ausbildung auf akademischem Niveau mit Master-Abschluss.

Ein Gebäude besteht aus mehr als einem Dach. Moderne Bauwerke erfordern

ganzheitliches Wissen in unterschiedlichen Bereichen, angefangen bei der Planung über Heizung, Lüftung und Klimatechnik bis hin zur Bauphysik. Um alle diese Kompetenzen in einer Ausbildung zu vereinen, wurde der Masterlehrgang „Integrales Gebäude- und

Energiemanagement“ am WIFI Steiermark vor vier Jahren ins Leben gerufen. Wissenschaftlicher Träger und Kooperationspartner ist die Fachhochschule Wien der WKW. Ab Februar 2019 soll der Lehrgang auch am WIFI Wien angeboten werden.

Die Ausbildung umfasst 660 Lerneinheiten, die berufsbegleitend an den Wochenenden (Freitagnachmittag und Samstag) geblockt stattfinden. Derzeit einziger Kursort ist das WIFI in Graz. Der Lehrgang, der mit dem akademischen Grad MSc (Master of Science) abschließt, richtet sich an Profis aus den Bereichen Bau sowie Energie- und Gebäudetechnik, die mindestens sechs Jahre Berufserfahrung vorweisen können.

Der Meistertitel ist nicht Voraussetzung für die Zulassung, allerdings müssen Kenntnisse auf Meisterniveau nachgewiesen werden. Das Aufnahmeverfahren umfasst einen schriftlichen

Test und ein Aufnahmegespräch. Was besonders zählt, ist die Motivation: „Ich habe bereits über 140 Gespräche mit Interessenten geführt und dabei hat sich gezeigt, dass die Motivation das Wichtigste ist“, so Lehrgangsleiter Thomas Fleischhacker.

Wo und wann findet der Lehrgang statt?
Nächster Lehrgangsstart am WIFI Graz ist im Oktober 2018.
Am WIFI Wien wird der Lehrgang ab Februar 2019 angeboten.

Für Interessierte gibt es am 4.9.2018 einen Informationsabend am WIFI Graz

Nähere Informationen: www.stmk.wifi.at/akademisch

Branchen
Dach + Wand