Windhager mit „EnergieGenie“ ausgezeichnet

Der Salzburger Heizexperte Windhager wurde für seinen sparsamen Hybridkessel DuoWIN mit dem Innovationspreis „EnergieGenie“ des Umweltministeriums und des Landes Oberösterreich ausgezeichnet.

05.03.2015
Windhager
Redaktion Gebäudeinstallation
© Energiesparmesse

Von links: DI DR. Gerhard Dell, Geschäftsführer des OÖ Energiesparverbandes, Bundesminister Andrä Rupprechter, Windhager Geschäftsführer Markus Buchmayr, OÖ Umwelt-Landesrat Rudi Anschober.

© Windhager

Der Windhager Hybridkessel DuoWIN für das kombinierte Heizen mit Holz und Pellets wurde zum EnergieGenie gekürt.

Im Rahmen der Energiesparmesse Wels wurde auch dieses Jahr wieder der Innovationspreis "EnergieGenie" vergeben. Die auf Initiative des Landes Oberösterreich sowie des Umweltministeriums verliehene Auszeichnung honoriert Produktneuheiten, die nach den Kriterien Innovation, Energieeinsparung und Neuheitsgrad bewertet werden. Der DuoWIN konnte die unabhängige Fachjury in allen Punkten überzeugen. Windhager Geschäftsführer Markus Buchmayr: „Wir freuen uns sehr über diese Auszeichnung. Der EnergieGenie ist der Beweis dafür, dass es uns gelungen ist, mit dem DuoWIN neue Maßstäbe für das kombinierte Heizen mit Holz und Pellets zu setzen.“

Bis zu 25 Prozent Effizienz-Gewinn

Der DuoWIN ist hochwertiger Holzvergaser und vollautomatischer Pelletskessel in einem. Charakteristisch für diesen Kessel sind seine beiden unabhängigen Wärmetauschersysteme, die perfekt auf die Anforderungen des jeweiligen Brennstoffes abgestimmt sind. Im Pelletsbetrieb kann der DuoWIN die produzierte Wärme ohne Umwege direkt ins Heizsystem einbringen. Anders als bei herkömmlichen Kombikesseln ist das Auf- und Mitheizen der Holzeinheit und des Wärmespeichers nicht erforderlich. Der DuoWIN ist daher beim Heizen mit Pellets um bis zu 25 Prozent effizienter als andere Kombikessel und kann auch wesentlich schneller Wärme bereitstellen. Für eine zusätzliche Energie-Einsparung sorgt auch die direkte Zündung der Holzvergaser-Einheit. Anders als bei herkömmlichen Kombigeräten muss nicht zuerst die Pelletseinheit gestartet werden. Die Scheitholz-Zündung erfolgt direkt über verschleißfreie Zündelemente ohne Heißluftgebläse und Motor.

Der DuoWIN überzeugt weiters durch seine einfache, komfortable Bedienung. Durch die vollautomatische Zündung ist die Holzvergaser-Einheit im Nu angeheizt. Sobald die Energie im Kessel oder im Wärmespeicher nicht mehr ausreicht, schaltet der DuoWIN je nach Einstellung entweder sofort oder auch zu einem definierten Zeitpunkt auf den vollautomatischen Pelletsbetrieb um.

„PowerBoost“ für Leistungsspitzen

Mittels „Power-Boost“-Funktion kann der Betreiber die Holz- und Pelletseinheit gleichzeitig in Betrieb setzen. Im Handumdrehen erreicht der DuoWIN damit eine hohe Leistung von bis zu 56 kW um beispielsweise Brauchwasser und Heizung gleichzeitig aufzuheizen.

Wie alle Windhager Biomasse-Kessel wird auch der DuoWIN aus sehr hochwertigen Komponenten zu 100 Prozent in Österreich gefertigt. Die patentierte Brennkammer des Holzvergasers, der Edelstahl-Pelletsbrenner und die Zündelemente sind keine Verschleißteile, sondern in der bis zu fünfjährigen Windhager Vollgarantie inbegriffen.

Durch die modulare Bauweise kann die Pelletseinheit beim Holzvergaserkessel LogWIN Klassik pellet-ready auch zu einem späteren Zeitpunkt nachgerüstet werden. Der Hybridkessel DuoWIN ist in vier Leistungsgrößen und zwei Komfort-Klassen erhältlich und deckt einen Leistungsbereich von 4,3 bis 30 kW modulierend ab.

windhager.com

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Handwerk + Bau