Der Kachelofen: eine Win-Win-Investition in attraktivem Design

Letzten Winter hat der HKI Industrieverband Haus-, Heiz- und Küchentechnik e.V. eine Studie durchgeführt, die ergab, dass 40 % der 40-Jährigen sich für eine Feuerstelle im Haus begeistern. Besonders stark vertreten war die Zielgruppe der 35- bis 40-Jährigen. Diesem Wunsch liegen die Bedürfnisse nach Wärme, nach der besonderen Atmosphäre, aber auch nach Senkung der Heizkosten zugrunde. 

30.04.2014
Heizkosten
Redaktion Gebäudeinstallation
© Anton Eder GmbH
© Anton Eder GmbH

Ein Kachelofen ist aber immer auch ein Wohnobjekt. Somit hat auch das Design einen sehr hohen Stellenwert. Bei EDER gibt es immer ansprechende saisonale Modelle. So wurde auch für 2014 in den Farbtopf gegriffen: die Kako Fuego Stil Edition 2014 in edlem weiß mit schwarzer Türe und den Kako Fuego Edition 2014 in den Farben Ahorn und Meranti, ebenfalls mit schwarzer Türe.
Von der Anschaffung eines Kachelofens profitiert man also doppelt: einerseits schafft das Heizen mit Holz in einer zentralen Wärmequelle im Wohnraum das beste Raumklima zum Wohlfühlen, andererseits kann man sich durch das temporäre Zuheizen mit dem erneuerbaren Brennstoff Geld sparen. Denn Holz ist einer der ältesten und gleichzeitig günstigsten Brennstoffe (rund um die Hälfte billiger als eine vergleichbare Menge Öl) mit extrem hohem Wirkungsgrad, der gleichzeitig von verschiedenen Krisensituationen mit ausländischen Lieferanten unabhängig macht.

Anschaffung und Installation sind – mit dem richtigen Produkt – einfach und günstig: Kachelöfen der Firma EDER basieren auf jahrzehntelanger technologischer Erfahrung und werden vom Kauf bis zur Inbetriebnahme von Hersteller oder Fachhandel betreut. Mit den beiden Designlinien FUEGO und FUEGO STIL gibt es für jede erdenkliche Inneneinrichtung das passende Modell in Farbe und Form. Einzigartig ist außerdem das patentierte Thermosystem, das den Ofen besonders effizient macht. Es gibt die Möglichkeit, ihn in zwei Varianten zu nutzen: mit geöffneter Thermoklappe, um den Raum möglichst schnell aufzuheizen, oder mit geschlossener Thermoklappe, um über den Heizkern mehrere Stunden Wärme an den Raum abzugeben. All diese Komponenten ergeben zusammengefasst eine optimale Symbiose aus Designmöbelstück und funktionalem wie effizientem Gerät.

Ihr ganz großes Plus:

  1. Der EDER-Kachelofen ist durch die großzügigen Rauchgaswege auch ein richtiger Holzsparer und hält auch noch dazu schön lang die Wärme
  2. Die Montage wird vom Fachmann durchgeführt – der Ofen ist schnell und ohne wesentlichen Schmutz oder Lärm aufgebaut.
  3. Außerdem besticht der „Fuego“, wie auch der „Fuego Stil“ durch sein Design: für klassisch bis modern, unauffällig oder als Blickfang gibt es immer das richtige Modell.

„Die Entscheidung für den Eder-Kachelofen war eine der besten Investitionen in Bezug auf Wohlfühlen, Sparsamkeit, Unabhängigkeit und Lebensqualität.“, so eine Kundin.

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Heizung

Synthetischer Brennstoff steht vor der Tür

Heizöl
Redaktion Gebäudeinstallation
Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem IWO und der AVL List entsteht derzeit Europas innovativste Power-to-Liquid-Anlage. Diese wird nach Fertigstellung (innerhalb der nächsten 24 Monate) Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in synthetische Brennstoffe umwandeln, und zwar zu einem durchaus konkurrenzfähigen Literpreis von ca. zwei Euro (vor Förderung).
23. Juli 2020

Christian Buchbauer wechselt von Geberit zu Vaillant

Vaillant
Redaktion Gebäudeinstallation
Künftig wird der 46jährige studierte Gebäudetechniker bei Vaillant für Marketing & Produktmanagement verantwortlich sein.
01. Juli 2020

Extrabonus bei Heizungs-Sanierung

Vaillant
Redaktion Gebäudeinstallation
Wer sich bis zum 30. September für eine Heizungs-Sanierung, durchgeführt von Vaillant, entscheidet, wird mit bis zu 600 Euro zusätzlich belohnt.
28. Mai 2020