Extrabonus bei Heizungs-Sanierung

Wer sich bis zum 30. September für eine Heizungs-Sanierung, durchgeführt von Vaillant, entscheidet, wird mit bis zu 600 Euro zusätzlich belohnt.

28.05.2020
Vaillant
Redaktion Gebäudeinstallation
© Vaillant

Bei einer Heizungs-Sanierung bis 30.9.2020 gibt es bis zu 5.000 Euro staatliche Förderung und einen Vaillant-Bonus dazu.

Für den Wechsel von einer alten Ölheizung zu einer neuen Vaillant Wärmepumpe, gibt es neben einer staatlichen Förderung in Höhe von bis zu 5.000 Euro dazu nun auch einen Sanierungs-Bonus von bis zu 600 Euro.

Die einzige Voraussetzung dafür ist: Die Ölheizung wird bis zum 30. September 2020 durch ein neues, klimafreundliches Wärmepumpensystem von Vaillant getauscht. Der Vaillant Fördergeld-Service kann hierbei herausfinden, wie viel Geld gespart werden kann.

Darüber hinaus bietet das Unternehmen in ganz Österreich Beratung im Hinblick auf eine eventuelle Heizungs-Sanierung an. Alle Informationen zur Aktion unter: https://www.vaillant.at/sanierungspaket-plus/

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Heizung

„Rabattschlachten trotz Boom sind fatal"

Interview
Christian Klobucsar
Steckt die Haustechnik-Branche mitten im Transformationsprozess? Antworten darauf gibt Martin Hagleitner.
17. Dezember 2020

"Raus-aus-Öl"-Bonus: Mehr als 60 Millionen Euro noch im Fördertopf

Zukunftsforum SHL
Redaktion Gebäudeinstallation
Bis zu 11.000 Euro können noch bis Ende des Jahres für den Austausch fossil betriebener Heizungen beantragt werden.
28. Oktober 2020

Pelletheizung: Pionier erfindet das Feuer neu

Pelletsheizung
Redaktion Gebäudeinstallation
Die Mühlviertler Innovatoren Ökofen mit Sitz in Niederkappel sorgten bereits mit ihrer Pellets-Brennwerttechnik weltweit für Aufsehen. Jetzt wurde mit „ZeroFlame“ eine Technologie präsentiert, die die Verfeuerung von Pellets revolutionieren soll, da die Staubemissionen nahezu den Nullwert erreichen.
20. Oktober 2020