Neue Edelstahlrohre für Gas

Passend zur überarbeiteten ÖVGW Erdgasrichtlinie G K21 erweitert Geberit ab Jänner 2019 das Mapress Edelstahl Gas Sortiment.

03.12.2018
Mapress
Redaktion Gebäudeinstallation
© Geberit

Die neuen Mapress Edelstahlrohre sind mit gelbem, enganliegendem PP-Kunststoff ummantelt.

Die ÖVGW Erdgasrichtlinie G K21 wurde in Bezug auf den Kontakt- und Korrosionsschutz von Gasleistungen überarbeitet und ein neuer technischer Standard definiert. Dem trägt auch Geberit mit einer Erweiterung des Mapress Edelstahl Gas Sortiments Rechnung.
Die neuen Mapress Edelstahlrohre aus nicht rostendem Stahl mit hoher Korrosionsstabilität sind mit gelbem, enganliegendem PP-Kunststoff ummantelt. Durch diesen werkseitigen Schutz der Rohre und das bauseitige Umhüllen der Formstücke werden mit dem Pressfitting-System die Richtlinienvorgaben für unter Putz verlegte metallische Gasleitungen aus der G K21 erfüllt.

Sicher und langlebig

„Sicherheit, Langlebigkeit und Verarbeitungsfreundlichkeit sprechen für die neuen kunststoffummantelten Mapress Edelstahlrohre, die eine Ergänzung zum bestehenden Mapress Edelstahl Gas Sortiment darstellen“, betont Manfred Priesching, Produktmanager der Geberit Vertriebs GmbH & Co KG.

Viele Vorteile

Aufgrund des großen Dimensionsbereichs – die Gasrohre sind mit Durchmessern von 15 bis 54 Millimeter erhältlich – können neben unter Putz verlegten Wohnungsleitungen auch ein Großteil der eingeputzten Steigleitungen richtlinienkonform realisiert werden. Die gelbe Farbe des Kunststoffmantels weist eindeutig auf eine Gasleitung hin und sorgt – in Kombination mit dem speziell hochwertigen Edelstahl – für doppelte Sicherheit, was gerade bei Gasleitungen von besonderer Bedeutung ist. Zusätzlich spart der satt anliegende hohlraumfreie Glattmantel Platz und verhindert damit unnötig große Wandschlitze und umfangreiche Stemmarbeiten. Ein weiterer Vorteil ist, dass die Verarbeitung bequem mit bewährten Geberit Werkzeugen und Pressfittings erfolgen kann.

 

Haustechnik

Wir empfehlen folgende Artikel zum Weiterlesen

Mehr aus der Rubrik Heizung

Synthetischer Brennstoff steht vor der Tür

Heizung

Im Rahmen einer Kooperation zwischen dem IWO und der AVL List entsteht derzeit Europas innovativste Power-to-Liquid-Anlage. Diese wird nach Fertigstellung (innerhalb der nächsten 24 Monate) Wasserstoff in Verbindung mit Kohlendioxid in synthetische Brennstoffe umwandeln, und zwar zu einem durchaus konkurrenzfähigen Literpreis von ca. zwei Euro (vor Förderung).
23. Juli 2020

Christian Buchbauer wechselt von Geberit zu Vaillant

Heizung

Künftig wird der 46jährige studierte Gebäudetechniker bei Vaillant für Marketing & Produktmanagement verantwortlich sein.
01. Juli 2020

Extrabonus bei Heizungs-Sanierung

Heizung

Wer sich bis zum 30. September für eine Heizungs-Sanierung, durchgeführt von Vaillant, entscheidet, wird mit bis zu 600 Euro zusätzlich belohnt.
28. Mai 2020